Drittes Vatikanisches Konzil

Dem Papst läuft die Zeit davon. Benedikt XVI. muss den 50. Jahrestag des Zweiten Vatikanischen Konzils nutzen, um das Reformwerk des jungen Rebellen Ratzinger umzusetzen.

Es muss ein Ruck durch...

Die Kirche braucht Reform – Einheit in Vielfalt muss das neue Motto lauten. Papst Benedikt XVI. hat jetzt alles in seinen Händen.

Freudige Hilfe aus chr...

Entgegen der Hoffnungen brachen nach dem Zweiten Vatikanum keine goldenen Zeiten für die katholische Kirche an. Dabei sind viele der Dokumente großartige Texte, theologisch wichtig und richtig.

Der Glaube ist kein Me...

Offene Streitfragen und kaum mehr eine gemeinsame Sprache – die höchste Priorität eines nächsten Konzils muss darin liegen, den Menschen den Zugang zu Gott wieder zu öffnen.

Gib Gummi...

Die Kirche muss sich bewegen. Ob es nun um Zölibat, Verhütung oder Frauenpriestertum geht: Ein heutiger Jesus würde ordentlich Schwung in den Laden bringen.

Cloud-Computing...

Die Kirche muss sich dem digitalen Wandel öffnen. Ansonsten darf sie nicht davon ausgehen, dass die Bibel Facebook überdauert.

Die Kirche braucht ein...

Das Dritte Vatikanische Konzil muss die Reformen fortsetzen, die das Zweite begonnen hat. Die katholische Kirche darf sich nicht schon wieder von einer Kulturrevolution den Schneid abkaufen lassen.

MEIST KOMMENTIERT

Der Rundfunkbeitrag ist einfach nicht mehr zeitgemäß

Die konservative Basisbewegung innerhalb der CDU/CSU fordert die Landesregierungen auf, die Stimmung in der Bevölkerung ernst zu nehmen und umgehend Kostenschnitte für die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten zu beschließen.

Deutschland ist über Nacht zu einer offenen Gesinnungsdiktatur geworden

Man wird in der Geschichte wohl kein Beispiel finden, welches veranschaulicht, wie in einer Demokratie von Politik und Medien so offen ein urdemokratischer Prozess dämonisiert und ein gewählter Ministerpräsident einer solchen Hasskampagne von Politikern und Medien ausgesetzt wurde, dass er und se

Wir dürfen uns von der AfD nicht die Demokratie zerstören lassen

Es gibt sie noch, die besonnenen Köpfe in der Politik. Wohltuend unaufgeregt das Interview mit Thüringens früherem Ministerpräsidenten Bernhard Vogel (CDU), Solche besonnenen Stimmen, die die Dinge vom Ende her durchdenken und nicht nur flotte Parolen oder moralische Dauerempörung im Programm h

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“

Mit der verbrecherischen US-Oligarchie gibt es keinen Frieden und keinen „Klimaschutz“. Wenn die Grünen wirklich Frieden und Klimaschutz wollen, dann müssen sie der skrupellosen US-Oligarchie, die die halbe Welt terrorisiert, die kalte Schulter zeigen. Europa muss sich aus der Bevormundung der

Rechtsterror: Sofortmaßnahmen für eine sichere Gesellschaft

Jeder Mensch – egal, woher sie kommt, egal, wie er aussieht – muss in unserem Land sicher leben können, so Katrin Göring-Eckardt im Statement.

Sich mit der AfD wählen zu lassen, ist ein inakzeptabler Dammbruch

Es ist ein inakzeptabler Dammbruch, sich mit dem Stimmen der AfD und Herrn Höckes wählen lassen, so Ministerpräsident Bayerns Markus Söder.

Mobile Sliding Menu