Bundespräsident Joachim Gauck

Christian Wulff ist weg, Joachim Gauck ist zu seinem Nachfolger gewählt worden. Doch der Konsenskandidat der großen Parteien ist ein eigenwilliger Charakter. Was erwartet Deutschland, wenn Gauck in Bellevue einzieht?

Zum Tod von Roman Herz...

Roman Herzog hat sich um unser Land und um Europa verdient gemacht. Wir werden ihn dankbar in Erinnerung behalten.

„Lasst uns die Gräb...

Die Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Wortlaut.

Zu kurz gedacht...

Unbequeme Wahrheiten soll ein Bundespräsident aussprechen. Debatten in Gang bringen, die sonst nicht geführt würden. Allein, Gauck tut das nicht.

Eine Frage noch, Herr ...

In seiner Rede über den Neoliberalismus vermischt Joachim Gauck eine Gesellschafts- mit einer Wirtschaftsordnung. Und auch seine Interpretation von Freiheit irritiert.

Der Normalo-Präsident...

Wirtschaftswunder, 1968, Mauerfall und EU-Einigungsprozess: Gauck weist auf die Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte hin. Mit einer verquasten Erinnerungskultur will er nichts zu tun haben. Gut so.

Die verlorene Ehe des ...

Je mehr öffentliche Bedeutung, umso umfassender ist die mit der Vorbildfunktion verbundene Verantwortung fürs eigene Handeln. Aber wen kümmert die Belanglosigkeit, ob Gauck nun noch verheiratet ist oder nicht?

Der Mann deiner Träum...

Am Sonntag wird Joachim Gauck – aller Voraussicht nach – zum Präsidenten gewählt. Aufgrund der hohen Erwartungen steckt der Konsenskandidat allerdings in einem Dilemma.

Persona grata...

Beate Klarsfeld soll es also richten: Die Nazi-Jägerin wird für die Linke als Bundespräsidentin kandidieren. Für die lange als Nestbeschmutzerin beschimpfte Klarsfeld ein Moment der Genugtuung.

Frühlingserwachen...

Die Nominierung Gaucks war die richtige Entscheidung - von alt bekannten Mustern der Etikettierung sollten wir uns nicht täuschen lassen. Er hat ein Lebens-, vielleicht auch ein Präsidentschaftsthema.

Der analoge Kandidat...

Joachim Gauck ist ein Relikt der analogen Zeit – kein Wunder, dass gerade die Netzgemeinde über seine Nominierung erbost ist. Sieben Gründe gegen den sogenannten Konsenskandidaten.

Der Herzensbrecher...

Joachim Gauck ist Herzenskandidat der Grünen und Sozialdemokraten. Doch wie das mit der großen Liebe manchmal so ist: Eines Tages wacht man auf und fragt sich, wen man sich da eigentlich ins Bett geholt hat.

Demokratie geht anders...

Joachim Gauck mag als Konsenskandidat gelten – doch er ist kein Präsident für die Piraten. Die Bundesversammlung soll die Wahl der Parteispitzen nur noch abnicken.

MEIST KOMMENTIERT

Dann mach doch die Bluse zu!

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

Diktatur des Feminismus

Die Frage nach einer Frauenquote ist eine Phantom-Debatte. Junge Frauen wollen ihre Karriere planen und nicht mit den alten Feministinnen mühsam über etwas diskutieren, das für sie keine Relevanz hat.

Rette sich, wer kann

Peter Singer glaubt, im Namen der Ethik die Grenzen des Menschseins neu definieren zu können. Er irrt gewaltig. Wer Grundrechte für Affen fordert und gleichzeitig die Tötung von Neugeborenen verteidigt, ist vor allem eins: verwirrt.

Männer, die auf Busen starren

Wer Sexismus noch nie erlebt hat, kann ihn auch nicht verstehen. Weiße Hetero-Kerle haben leicht reden.

Der Jude war’s

In Berlin wird ein Rabbiner brutal verprügelt, weil er Jude ist. Indes werfen Experten schon die Frage nach dem Warum? auf, die zielsicher zum Juden anstatt zum Antisemiten führt.

Amerika und die deutsche Seelenhygiene

Deutschland kämpft gerne für Toleranz und gegen Hass. Es sei denn, es geht um Amerika. Da macht jeder zweite Deutsche eine Ausnahme und suhlt sich in Amiphobie.

Mobile Sliding Menu