Schulfach Alltag

Schule bereitet auf das Leben vor. Wirklich? Wann lernen unsere Kinder endlich, wie sie ihre Privatsphäre auf Facebook schützen und welche Hürden bei einem Handy-Vertrag zu beachten sind? Weg von der strukturellen Debatte; es ist Zeit für eine Reform des Lehrplans.

Alle gegen alle...

Die deutschen Bildungsdebatten gehen am Kern vorbei. Wir müssen die Kinder und Jugendlichen fit fürs Leben machen – das ständige Misstrauen zwischen Bund und Ländern behindert uns bei dieser Aufgabe nur.

Praxis praktisch...

Schulkinder müssen sich am Leben messen. Dort warten Herausforderungen auf sie, die nicht in jedem Lehrplan stehen. Deswegen müssen sich Schulinhalte mehr an der sich ändernden Lebenswirklichkeit orientieren.

Das Wir zählt...

Immer wieder kommt die Frage auf, ob in der Schule das Richtige gelernt wird. Wir fragen, wer in Deutschland überhaupt etwas Richtiges lernt; von wem hier richtig gelernt wird und wie ein richtiger Lernprozess aussehen könnte.

Zum Greifen nah...

Von der Öffentlichkeit wenig wahrgenommen, findet seit dem PISA-Beben 2001 eine Umstrukturierung des Lehrplans statt. Ein Schulfach Alltag brauchen wir deshalb nicht, stattdessen müssen die Schulen praxisnaher arbeiten.

Sag mal, Mutti...

Was auch immer schiefläuft, Mama und Papa sind die ersten Ansprechpartner für Alltagsprobleme. Aber auch in der Schule müssen mehr praktische Kompetenzen vermittelt werden.

Kein Lehrer im Wohnzim...

Schulen erfüllen bereits ihren Dienst – sie können nicht auch noch die Verantwortung der Eltern übernehmen.

Das Knäuel entwirren...

Zur Vermittlung von Alltagskompetenz bieten sich mehrere Schulfächer an. Jedoch fühlt sich oft genug niemand direkt dafür verantwortlich. Wir brauchen eine bessere Verankerung der Verbraucherbildung in einem Leitfach.

Lern-Grammatik...

Bildung zielt letztlich auf den aufgeklärten und mündigen Bürger. Weil wir also selbst nicht wissen, welche Fähigkeiten und Kenntnisse zukünftig essenziell werden, müssen wir die Lern-Kompetenzen der Kinder stärken.

MEIST KOMMENTIERT

Die AfD ist der Komplize für rechten Terror

Was in Hanau passiert ist, ist mehr als Totschlag. Wir müssen es aussprechen: Es ist Massenmord. Es ist ein gezielter Angriff gegen Ausländer, Fremde, Nichtdeutsche. Egal wie man es nennt: Es war rassistischer und rechter Terror. Vielleicht war es ein Einzeltäter, aber er wurde getragen von eine

Eine Sterblichkeitsrate von 3,4 Prozent ist erschreckend hoch

Die WHO errechnet bei Coronavirus-Erkrankten eine hohe Mortalitätsrate von 3,4 Prozent. Italien meldet sogar fast 5 Prozent. Rechnerisch würden damit Millionen Todesfälle drohen. Doch Experten warnen vor falschen Hochrechnungen. Die Daten erzählen nur die halbe Wahrheit.

Neue Migrationskrise geht auf Kosten der Gesundheit der Bundesbürger

Jens Spahn hat Angst. Man musste nur die Körpersprache des Gesundheitsministers beobachten, wie er bei Maischberger am Tresen saß, um zu wissen: dieser Mann, der sich bis vor kurzem noch für Kanzlermaterial hielt, ist hilflos angesichts der Krise, der er sich gegenüber sieht. Hilflos, und heillo

Jetzt kommt Merkels große Wirtschaftskrise

In der deutschen Wirtschaft geht mittlerweile die Angst um - die Angst vor einer großen Wirtschaftskrise. Diese Krise wird kommen, und es wird zu erheblichen Teilen Merkels Wirtschaftskrise sein. Alle Schuld daran auf den drohenden Ausbruch einer Corona-Epidemie zu schieben – wie man es im Berlin

Die Ramelow-Partei will die Reichen erschießen

An diesem Wochenende trafen sich die Funktionäre der LINKEN in Kassel zu einem Strategieseminar. Auf dem Programm stand der „sozial-ökologische Systemwechsel“. Wie dieser von statten gehen soll, führte eine Funktionärin aus, nachdem sie ihre Ausführungen mit dem Satz: „Nach einer Revoluti

Merkels Rede wurde dem Ernst der Lage nicht gerecht

Leider wurde diese Rede dem von ihr selbst beschworenen Ernst der Lage nicht gerecht. Sie sagte doch tatsächlich: „Deutschland hat ein exzellentes Gesundheitssystem.“ War sie in den letzten Wochen in Urlaub?

Mobile Sliding Menu