Stolze Menschen verirren sich lieber, als nach dem Weg zu fragen. Winston Churchill

The Italian Job

Big_53b96728a7

Berlusconi ist weg, zumindest vorerst. Was für ein Land hinterlässt der große Zampano nach seinem Abgang? Mit Monti steht ein Bürokrat an der Spitze - doch der könnte den Italienern schnell zu fade werden.

Hintergrund

Italiens Haushalt

Medium_e4ff6624c1

EU muss Defizitverfahren einleiten, sollte die italienische Regierung nicht einlenken

Die italienische Regierung hat in ihrem Haushaltsplan deutlich steigende Ausgaben veranschlagt. Die Neuverschuldung soll auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes steigen. Italien würde mit diesem Haushalt gegen die Regeln des europäischen Stabilitäts- und Währungspakt verstoßen. Dazu sagt der wirtschafts- und finanzpolitische Sprecher der Grünen/EFA-Fraktion im EU Parlament, Sven Giegold.

Bilanz: 100 Tage Fünf-Sterne/Lega-Regierung

Medium_80ecaed0ab

(Kein) Wandel in Sicht?

Was hat die Fünf-Sterne/Lega-Regierung in den ersten 100 Tagen auf den Weg gebracht? Die großen Wahlversprechen der „Regierung des Wandels“ – das Bürgereinkommen und die Steuerreform – sollen erst im Rahmen des Haushaltgesetzes 2019 im Herbst angegangen werden. Auch bei der Abschaffung der Rentenreform und der Besetzung wichtiger Positionen in Staatsunternehmen kommt die Regierung nicht voran.

Römische Anmaßungen

Medium_52e06a38e7

Souveräne Entscheidung Österreichs

Rom hält die Absicht Wiens, Südtirolern, die dies wünschen, die österreichische Staatsbürgerschaft zu gewähren, für eine „unangebrachte und grundsätzlich feindliche Initiative“, kritisiert Reinhard Olt.

Gegen illegale und kulturfremde Migration

Medium_b9e99426ce

Matteo Salvini macht alles richtig

Der neue italienische Innenminister Matteo Salvini macht alles richtig, dass mit „Flüchtlingen“ vollgestopfte Schiff Aquarius nicht in italienische Häfen einlaufen zu lassen. So kann die einzige europäische Lösung nur lauten: Wir müssen zu einer Festung gegen kulturfremde, illegale Einwanderung werden, so Jörg Meuthen.

Schuldenkrise und neue Regierung in Italien

Medium_0ed6c24a6b

Das wird an den Märkten nicht spurlos vorbeigehen

Die Politkrise in Italien erschüttert erneut das Vertrauen in die Europäische Union, die Schulden der drittgrößten europäischen Volkswirtschaft sind ohnehin viel zu hoch. Und die neue Regierung wird kaum viel dazu beitragen, um die Lage zu entschärfen. Dieser Mix könnte an den Märkten für erhebliche Turbulenzen sorgen.

Kommt jetzt das Euro-Aus für Italien?

Medium_8c3f787fe5

Hans-Werner Sinn glaubt an Euro-Ausstieg Italiens

Der Ökonom und frühere Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn ist für seinen Scharfsinn bekannt. Vor bitteren oder unliebsamen Wahrheiten scheut er sich nicht. Im Gegenteil: Er spricht sie oft und gerne schonungslos aus. Und so sagt er mit Blick auf Italien: Der Austritt des Landes aus dem Euro sei „wahrscheinlich“.

 
meistgelesen / meistkommentiert