Wo nehm ich nur all die Zeit her, so viel nicht zu lesen? Karl Kraus

Verschwende deine Jugend

Big_4c1239aab4

Die Jugend geht nicht auf die Straße, zumindest in Deutschland. Karriere und Pragmatismus sind zum Credo vieler junger Menschen geworden - und gleichzeitig zur Bürde. Ist das das Leben, das wir uns wünschen?

Hintergrund

Ein Ratgeber für Eltern und ihre Kinder

Medium_ee47fa11e5

„Wo bitte geht´s nach Stanford“

Damit Kinder ihre Talente umsetzen können und Ziele erreichen, brauchen sie Förderung und Forderung. Viele Eltern geben sich während der Schulzeit zu oft mit dem Mittelmaß zufrieden, wünschen sich jedoch für ihre Kinder anschließend den bestmöglichen und mit steigendem Interesse auch internationalen Bildungsweg. Ein Beitrag von Isabelle Liegl.

Nicht auf die Panikmacher reinfallen

Medium_7822f49746

Eine gute gesetzliche Rente ist finanzierbar

Matthias W. Birkwald erklärt im Interview mit linksfraktion.de, wie eine Rente aussehen kann, die gerecht für Jung und Alt ist und den Lebensstandard sichert.

Rainer Zitelmann

Medium_c868381ba3

Ein Leben als Rebell

"Wenn Du nicht mehr brennst, starte neu!" Unter diesem eigenwilligen Titel legt der Historiker, Journalist und Investor Rainer Zitelmann seine Autobiographie vor, in der er die interessanten, lehrreichen und anregenden Erfahrungen seines sechzigjährigen Lebens zusammenfasst.

Vermeintlich besinnliche Weihnachtszeit

Medium_950cede563

Wo bleibt die Muße?

Ausgerechnet in der Weihnachtszeit haben wir weniger Zeit denn je. Das liegt daran, dass wir der Muße keinen Raum mehr geben.

Die wahren Gründe für Social Freezing

Medium_530f77295b

Soziale Kälte?

Wenn Apple und Facebook Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen bezahlen, ist das nicht Ausdruck von Allmachtsfantasien. Es zeigt vielmehr, unter welchem Druck die Unternehmen stehen.

Medium_3c231088aa

Journalist

Thilo Spahl
18.10.2014

Optimierungswahn

Medium_bc05f7b7e5

Angriff der Klonkrieger

Bessere Jobs, attraktivere Körper, schlauere Kinder - die Optimierung des Ichs ist zum Imperativ des 21. Jahrhunderts geworden. Doch mit Individualismus hat dieser Perfektionswahn nichts gemein.

 
meistgelesen / meistkommentiert