Die neue Bürgerlichkeit

Alle Parteien reklamieren inzwischen den Anspruch der "Bürgerlichkeit" für sich. Das Schimpfwort der 68er ist zum Identifikationsmerkmal geworden. Doch was bedeutet der Begriff heute? Wenn alle bürgerlich sind, fehlt die Abgrenzung nach außen.

Starke Männer? Nein, ...

Putin, Trump, Erdogan, Orban – aber auch Merkel, Macron, Trudeau … Überall blicken die Leute auf Männer und Frauen, von denen sie sich Rettung versprechen. Dabei kamen die wirklichen Fortschritte für die Freiheit nie von den Führern, sondern stets von den Bürgern.

Vom Klischee des Bürg...

Dem Begriff des Bürgerlichen haftet immer noch viel negativer Ballast an. Ob der Begriff daher als Identifikation von Parteien taugt, ist fraglich. Doch gleichzeitig bezeichnen sich 80 Prozent der Deutschen selbst als bürgerlich. Das ist gut so: Das Bürgertum bezeichnete ursprünglich den mündig

Gegen das Untertanentu...

Die oft schwärmerisch verbrämte Rede von der neuen Bürgerlichkeit bejubelt eine Entwicklung, die mehr Abgrenzung nach unten denn emanzipatorische Kraft bedeutet. Progressive Bürger braucht das Land, keine Untertanen!

Das Bürgerliche besti...

Leistung, Fleiß, Arbeit, Pflicht und Disziplin sind Kernbegriffe des Bürgers. Jenseits eines überholten Koordinatensystems treten Ideologie und Dogma in den Hintergrund und offenbaren den Weg zu einer wirklich bürgerlichen Gesellschaft.

MEIST KOMMENTIERT

Baerbock ist besser als Habeck

Baerbock oder Habeck? Wer wird Kanzlerkandidat der Grünen? Es wird Zeit, die Karten im Machtpoker offenzulegen. Denn die Trümpfe wechseln gerade auf erstaunliche Weise.

Russland ist immer noch kein zivilisiertes „normales“ Land

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, ist er nun erbracht: Russland ist immer noch kein zivilisiertes „normales“ Land, meint unser Europa-Experte Ingo Friedrich.

Ein Rücktritt wäre jetzt richtig

Erst eskaliert er die Lage, dann will er Demonstrationen verbieten und wird von Gerichten über Grundrechte belehrt. Schließlich versagt sein Krisenmanagement, katastrophale Bilder aus Berlin gehen um die Welt. Wie lange kann sich der Innensenator noch halten?

Schweden: Masken sind nicht wirksam genug, um einen Masseneinsatz zu rechtfertigen

Schweden widersetzt sich auch Anfang September dem europäischen Pandemie-Trend und weigert sich weiterhin, Gesichtsmasken zu empfehlen. Masken seien nicht wirksam genug, um einen Masseneinsatz zu rechtfertigen, so die Gesundheitsbehörde des Landes. Liegen die Schweden richtig?

Achille Mbembe ist der Komplize und Profiteur eines umgeklappten Rassismus

Politik der Feindschaft. Der Historiker Achille Mbembe ist in Deutschland preisgekrönt. Hat denn niemand sein perfides Werk gelesen? Ein kritischer Essay von Thomas Schmid.

Die Berufspolitiker in Berlin schüren gesellschaftliche Konflikte

Es brodelt in der deutschen Mittelschicht, die so gerne von links als rechtspopulistisch oder gar rechtsextrem verteufelt wird, damit sie kein gesellschaftliches Gehör finden möge. Doch immer mehr Menschen spüren, wie sehr unsere Demokratie bröckelt. Unverhohlen schürt die Berufspolitik derweil