Konjunkturprogramme sind immer nur kurze Strohfeuer. Michael Heise

/innen

Big_3f0d458b8c

Die internationale Frauenbewegung ist inzwischen über 100 Jahre alt. Doch auch wenn die Gleichberechtigung der Geschlechter Mainstream und Regierungspolitik ist, sind Männer und Frauen noch längst nicht in allen Belangen auf Augenhöhe. Weltfrauentage, Girls Days und Quotenregelungen sollen Abhilfe schaffen. Geht der Aktionismus an den Ursachen der Probleme vorbei?

Hintergrund

Ein Gespräch mit Sabine Kleindiek

Medium_03e51c127b

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist ein hohes Gut

"Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist hier ein hohes Gut und wird in meiner Wahrnehmung heute auch oft von Männern genutzt, was ich für eine sehr gute Entwicklung halte," betont Sabine Kleindiek im Gespräch.

Ein Gespräch mit Heike Heim

Medium_05ce62a008

„Oh, Sie sind ja eine Frau!“

"Frauen stellen heute mehr als die Hälfte aller Hochschulabsolventen und sind so gut ausgebildet wie nie zuvor. Gleichzeitig wird auch unsere Branche durch Digitalisierung flexibler und bunter. Die meisten Unternehmen beginnen zu verstehen, dass sie Frauen – gerade in Führungspositionen – brauchen, um wettbewerbsfähig zu bleiben", so Heike Heim in einem Gespräch

Der Gender Pay Gap ist ungerecht

Medium_8c3f787fe5

Frauen verdienen in Deutschland viel weniger als Männer

Die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind deprimierend. Der allgemeine Verdienstunterschied (Gender Pay Gap) zwischen Frauen und Männern beträgt in Deutschland weiterhin 21 Prozent. Das ist dasselbe Ergebnis wie in den vergangenen Jahren.

Equal Pay

Medium_ff29a1b0e3

Betriebe müssen ihrer Verantwortung gerecht werden

"Auch in diesem Jahr klafft die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern weit auseinander: 21 Prozent verdienen Frauen im Schnitt weniger. Für das gleiche Gehalt wie das der Männer müssten sie umgerechnet 77 Tage länger arbeiten. Der Equal Pay Day am 18. März markiert diesen Zeitpunkt und zeigt auch in diesem Jahr, dass die Betriebe mehr in die Pflicht genommen werden müssen."

Parité-Gesetz führt zu einem Art Ständeparlament

Medium_b8c4267e60

Die Gleichberechtigung darf nicht Gleichmachern überlassen werden

"In einer Zeit, in der wir eine Kanzlerin haben und vier der sechs im Bundestag vertretenen Parteien Frauen als Vorsitzende haben, sollten weniger die Unterschiede als die Gemeinsamkeiten von Frauen und Männern in den öffentlichen Blick rücken", fordert Frank Schäffler.

„Mit Energie zu Macht und Erfolg“

Medium_f972965bbd

„Ingenieurin, Fußballtrainerin, Bundeskanzlerin. Frauen können alles werden“

2019 ist das Jahr, in dem in Deutschland 100 Jahre Frauenwahlrecht gefeiert wird: Seit 100 Jahren dürfen Frauen ihre Stimme abgeben und sich auch selbst in Ämter wählen lassen. Blicken wir zurück auf das, was Frauen seitdem erreicht haben, wird eine lange Liste erfolgreicher Frauen offenbar.

 
meistgelesen / meistkommentiert