Bundeswehr in der Gesellschaft

Thomas de Maizière wird künftig den Umbau der Bundeswehr organisieren. Die größte Umstrukturierung in der Geschichte der Armee steht an. Eines scheint bereits sicher: Die Bundeswehr wird immer mehr zu einem sicherheitspolitischen Dienstleister.

AKK bringt sicherheits...

Der Brüsseler EU-Personalpoker erreicht Ursula von der Leyen. Sie ist als EU-Außenbeauftragte im Gespräch. Damit würde der Weg für AKK frei, neue Verteidigungsministerin zu werden. Für die CDU wäre das ein Befreiungsschlag.

Europa muss sich von d...

Viele Kommentatoren jubeln, weil Angela Merkel dem US-amerikanischen Vize-Präsidenten Mike Pence auf der Münchner Sicherheitskonferenz Widerworte gegeben hat. Aber die Konferenz hat ihr Thema verfehlt, zu diesem Schluss kommt Oskar Lafontaine.

Nur bedingt einsatzber...

Jets, die nicht fliegen, Boote, die nicht fahren, Soldaten ohne Ausrüstung. Der Jahresbericht der Bundesweher offenbart verheerende Mängel. Am Geld liege es nicht. Vielmehr sei der bürokratische Aufwand das Problem des Systems. Wir dokumentieren den Original-Bericht.

Besser spät als nie -...

Die Diskussion um die personelle Zukunft von Streitkräften und Freiwilligendiensten ist durchaus berechtigt. Weder die Forderung nach Rückkehr zur Wehrpflicht alten Zuschnitts noch der Vorschlag zu einem allgemeinen Dienstjahr zeigen bislang aber einen gangbaren Weg auf. Wie also könnte der Auswe

Multinationale Aufgabe...

Der Generalleutnant der Luftwaffe beschreibt bei einer BBUG-Veranstaltung in Berlin gut ausgebildete und flexibel einsetzbare Luftstreitkräfte als Rückgrat von Frieden und internationaler Ordnung.

Nie wieder Krieg, nie ...

Die Bundeswehr muss fit gemacht werden für die Zukunft - doch Rekrutierungsmaßnahmen an Schulen sind dafür der falsche Weg. Wer für den Dienst an der Waffe wirbt, verhindert die Entwicklung gewaltfreier Sicherheitskonzepte. Doch genau dort liegt die Zukunft - beruflich und politisch.

Klamme Kassen, lasche ...

Die Bundeswehr soll ein attraktiver Arbeitgeber werden - doch das geht nicht zum Nulltarif. Wer eine Freiwilligenarmee aufbauen möchte, muss auch die damit verbundenen Kosten akzeptieren. Seit zwanzig Jahren wird beim Wehretat gespart, zulasten der Einsatzbereitschaft und der Soldaten.

Unsere fremde Legion...

Fast 50 Jahre lang galt die Bundeswehr den Deutschen als Friedensbewegung. Jetzt müssen deutsche Soldaten wieder kämpfen, und viele bringen den Krieg im Kopf mit nach Hause. Der Krieg entfremdet die Staatsbürger in Uniform. Wer das ändern will, muss den Einsatz in Afghanistan konsequent medialis

Armee neu denken...

Bis jetzt fehlte es der Bundeswehr an Mut und Ausdauer, um sich neu auszurichten, Chancen hätte es zur Genüge gegeben. Dabei haben die Erfahrungen verbündeter Staaten gezeigt, dass die Umstellung von einer Wehrpflichtigen- zu einer Freiwilligenarmee eine durchaus leistbare Aufgabe ist.

Bundes wer?...

Die Bundeswehr befindet sich auf dem Weg der Egalisierung, wie schon viele andere Institutionen und Organisationen vor ihr. Es besteht kein Grund zur Sorge um die Bundeswehr und ihre Stellung in der Gesellschaft, die Bevölkerung interessiert sich einfach weder für den Soldatenberuf noch für die I

Brot statt Spiele...

Das Verteidigungsministerium versucht die Bundeswehr mit großen Gesten ins öffentliche Bewusstsein zu drängen, auf der Suche nach gesellschaftlicher Anerkennung für die Truppe. Aber heldenkultischer Budenzauber hilft nicht bei einer effektiven Strukturreform. Die Bundeswehr braucht neue und kla

Kampf um Köpfe...

Die Streitkräftereform und der demografische Wandel verändern die Bundeswehr grundlegend. Der freiwillige Wehrdienst ist zwar begrüßenswert, aber die Streitkräfte müssen ein attraktiverer Arbeitgeber werden, wenn sie mit dem freien Arbeitsmarkt konkurrieren wollen. Doch diese Verbesserungen gi

MEIST KOMMENTIERT

Der Ausschluss von Stephan Brandner ist ein klares Signal gegen Hetze und Hass

Stephan Brandner von der AfD hat Menschen ausgegrenzt und Hass geschürt. Nun muss er seinen Posten aufgeben - die Abgeordneten des Rechtsausschusses haben ihren Vorsitzenden abgewählt. Einen vergleichbaren Fall hatte es bislang in der Geschichte des Bundestages noch nicht gegeben.

Der Erfolg der AfD liegt in der Austauschbarkeit der Altparteien

30 Jahre nach der Friedlichen Revolution wurde in Thüringen gewählt. Zum dritten Mal in diesem Jahr kann die AFD zum Entsetzen von Medien und Politik einen Wahlerfolg in „Dunkeldeutschland“ (Gauck) feiern. Die linke Mehrheit ist gebrochen, die SPD liegt bei 8,2 %, die AfD macht als zweite Kraf

Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie

Kritik am „grünen Expertentum“ gilt als Blasphemie und soll also am liebsten aus den Medien verbannt werden. Zu groß scheint die Angst, als Gaukler entlarvt zu werden.

Wir müssen wieder miteinander streiten lernen

Es hat lange gedauert, aber nun haben auch die liberalen Blätter endlich erkannt, dass etwas schief gelaufen ist mit dem „Haltung zeigen“. Als ich es wagte, ein Buch mit dem Titel „Wir können nicht allen helfen“ zu veröffentlichen, begrüßte mich die Kreuzberger Grünen-Abgeordnete auf d

Wir müssen den Rechtsstaat vor seiner Opferung auf dem Altar der Hypermoral bewahren

Die Geschichte lehrt, wie man sie fälscht, ist mein Lieblingsbonmot des polnischen Satirikers Stanisław Jerzy Lec, das ein Dilemma auf den Punkt bringt. Geschichte wird immer wieder umgeschrieben, so wie es den jeweiligen Inhabern der Deutungshoheit gefällt. Wir erleben gerade in diesen Tagen wie

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Mobile Sliding Menu