Deutsche Leitkultur

Vor zehn Jahren wurde der Begriff einer deutschen Leitkultur geprägt, mit der aktuellen Integrationsdebatte ist er wieder im politischen Diskurs aufgetaucht. Doch was verbindet und definiert „die Deutschen“? Und ist es hilfreich, diese Fragen mit dem Etikett der Leitkultur zu versehen?

Der islamistische Gef...

Aus der Reihe „Deutschland ist verrückt geworden“ hier nun die nächste Posse: Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen will mit aller Macht durchsetzen, dass der islamistische Gefährder Sami A. auf unser aller Kosten wieder aus Tunesien zurückgeholt wird, schreibt Jörg Meuthen. Natürlich auf K

Wir wollen bei der Ren...

Wir dürfen die Rentendiskussion nicht den Alten überlassen, denn sonst werden wir am Katzentisch abgespeist, fordert Sarna Röser.

Welche Farbe hat blau-...

Im Asylstreit der Union geht es um die Migration von Flüchtlingen und den Schutz der deutschen Außengrenzen. So zumindest scheint es. Doch der CSU geht es nicht um die Sache, sondern um Macht. Nicht mehr, nicht weniger - befindet der Bundesvorsitzednde der GRÜNEN Robert Habeck.

Die Bestimmung des Eig...

Die Suche nach einem Ur-deutschen, nach Heimat und den eigenen Identitätsmerkmalen sowie Fragen und Voraussetzungen zur Zugehörigkeit beschäftigen gegenwärtig viele Gemüter. Trotz aller Versuche, das Eigene bleibt bei der näheren Betrachtung doch immer schwer zu fassen. Statt Minderheiten zu d

Frau Merkel, Multikult...

Es ist Zeit, dass Sie handeln, Frau Merkel. Floskeln wie „Wir schaffen das“ oder „Wir müssen genauer hinschauen“ reichen nicht mehr aus. Das sagt Hamed Abdel-Samad in seinen neuen, eindringlichen Brief.

Julia Klöckner warnt ...

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner kritisiert persönliche Diffamierungen politischer Gegner. Beim SignsAward 2018 wurde Klöckner ausgezeichnet. Sie nutzt ihre Dankesrede, um für mehr Respekt in der politischen Debatte zu werben und die Kampagne der Tierschutzorgan

Die sozialistische Umg...

Die Bundesregierung muss sich dringend um mehr Ehrlichkeit in der Debatte bemühen. Das große Ziel der sozialistischen Umgestaltung gemäß der wahren Lehren von Marx, Lenin, Honecker, Hofreiter, Roth und KGE ist mit der jetzigen teilweise an marktwirtschaftliche Planlosigkeit erinnernden halbherzi

Die Heimatfrage ist zu...

Seltsam, wie schnell ein konservatives Sehnsuchtsthema wie „Heimat“ wieder das Licht der Tagesordnungen erblickt. Und wie eifrig, aber lustlos sich regierungsamtliches Handeln an diesem Thema reibt und entzünden möchte. Das kommt nicht von ungefähr.

Herr Dobrindt - Sie mi...

Für den Dialog der Religionen und das friedliche Zusammenleben in Deutschland ist der Beitrag der hier lebenden Muslime unverzichtbar. Und deshalb gehört der Islam zu Deutschland.

"Wir geben unser Land ...

Wir müssen wissen, wer in unser Land kommt. Wenn wir die Grenzen nicht kontrollieren können, geben wir unser Land auf, sagte Wolfgang Bosbach bei Markus Lanz.

Deutsche sollen ausste...

Jedenfalls, wenn es nach Google geht. Wenn sie nicht sterben wollen, sollen sie arabisch lernen, sich den „Flüchtlingen“ anpassen oder Deutschland verlassen. Wer sich noch Illusionen darüber gemacht hat, was passiert, wenn nicht endlich eine genügende Anzahl von Bürgern sagt: „Bis hierher

Leitkultur als Grundl...

Schon vor zwanzig Jahren stieß Bassam Tibi mit seinen Überlegungen eine Leitkultur-Debatte an, die bis heute andauert. Er sagt: Bei Leitkultur geht es um einen Wertekonsens als Hausordnung, nicht um "Sauerbraten" oder "Hegemonie gegenüber zugewanderten Minderheiten".

MEIST KOMMENTIERT

Statt Zuwanderungsromantik lieber richtige Politik

Für viele Beschäftigte sind Kontrollverlust durch Kontrollverzicht und Staatsversagen in der Ausländerpolitik tägliche Lebensrealität. Deshalb sind viele Kolleginnen und Kollegen stinksauer über diese Art von Politik. Und wählen gar nicht mehr oder eben anders. Beides ist ihr gutes Recht.

Wie ein Präsident Selensky relativ erfolgreich sein könnte

Ein Großteil der intellektuellen Elite, politischen Chatcommunity, weltweiten Diaspora und ausländischen Freunde der Ukraine ist entsetzt über den Ausgang der ukrainischen Präsidentschaftswahlen. Der Schauspieler, Komiker und Geschäftsmann Wolodymyr Selensky wird, nachdem er im ersten Wahlgang

August von Hayek: „Der Weg zur Knechtschaft“

Von 1940 – 1943, als der Kampf gegen das Deutschland der Nationalsozialisten noch nicht entschieden war, schrieb August von Hayek im englischen Exil, in das er vor den Nationalsozialisten geflüchtet war, „Der Weg zur Knechtschaft“. Es erschien 1944 in England, dem Land, das Europa innerhalb v

Die Migrations-Politik der EU ist gescheitert

Vortrag von Herr Köppel bei der EKR (Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer) im Europaparlament in Brüssel am 17.06.2019, als Beitrag zur Diskussionsrunde „Die EU nach den Wahlen - weniger Europa“. Herr Köppel erläutert, warum die Schweiz mit der EU bestens zusammenarbeiten wi

Teilen und Herrschen: Frankreich will immer im EU-Poker mitsspielen

Um die Schwierigkeiten zu verstehen, die die Besetzung der sogenannten Topjobs (Kommissions-, EZB- und Parlamentspräsident, sowie den Hohen Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik) in der EU mit sich bringen, lohnt es sich die Mitglieder der EU einzeln nach Gewichtung, Interessen und m

Wie ein schwacher Staat unsere Sicherheit aufs Spiel setzt

Die Bibliothek des Konservatismus Berlin ist eines der kleinen gallischen Dörfer in der rot-dunkelrot-grünen Hauptstadt des besten Deutschlands, das wir je hatten, von denen Widerstand gegen den Zerfall unseres Landes ausgeht. Am 3. Juli war in der Bibliothek jeder der über dreihundert unbequeme

Mobile Sliding Menu