Naturschutz um jeden Preis | The European

Naturschutz um jeden Preis

Flora und Faune sind schützenswerte Güter. Doch der die Kontroverse liegt im Detail. Nicht immer ist der Mensch dazu bereit, Verzicht zu üben - denn Naturschutz hat seinen Preis. Auf dem UN-Gipfeltreffen in Nagoya ging es daher neben der Frage des Artenschutzes auch um die gerechte Verteilung der Kosten.

Der staatliche Bock al...

Grüne Ökonomen stellen dem „fehlerhaften Markt“ gern die „makellose Politik“ entgegen, dem Eigeninteresse das Gemeinwohl. Aber Markt und Politik sind beide imperfekt, denn in beiden agieren Menschen. Wer von Umweltschutz spricht, darf von ökologischem Staatsversagen nicht schweigen.

Fundstück: Abrechnung...

Die ehemalige APA-Mitarbeiterin und Auslandsexpertin Kornelia Kirchweger hat einen Offenen Brief als Antwort auf Gretas Ausrasten bei der UNO veröfffentlicht. Auch bei der Klimakonferenz in Glasgow kritisierte sie scharf: "Dies ist jetzt ein Greenwashing-Festival". Wir dokumentieren die Abrechnung

Schmutzige Sensation b...

Deutschlands Energieverbrauch wird in diesem Jahr um knapp drei Prozent ansteigen. Dabei sticht ins Auge: Der Kohle-Verbrauch boomt nach wie vor. Sogar die Kernenergie legt zu. Erneuerbare Energien verlieren dagegen an Bedeutung. Bei der Windenergie ist es zu einem Einbruch gekommen.Von Wolfram Weim

Juli Zeh: Auf dem Dorf...

Bei den Ampel-Verhandlungen läuft es derzeit schleppend. Doch die Grünen wollen unbedingt eine Million Lastenräder mit einer Milliarde fördern. Bestseller-Autorin Juli Zeh findet das absurd – mehr noch: Es ist eine Provokation, so zumindest sieht man es auf dem Land. Von Stefan Groß-Lobkowicz

Klimagipfel "COP26": D...

Ein weiteres Mal ist ein Klimagipfel ohne greifbare Resultate zu Ende gegangen. Das Ganze hat System, denn nichts ist schlimmer für die Profiteure einer erklärten Krise als deren Lösung. Das programmierte Scheitern geht einher mit einer zur Schau gestellten Bigotterie, die Zweifel an der Lauterke

860 Milliarden Euro: S...

Nach Statista beträgt die Anzahl der deutschen Steuerzahler 44,9 Millionen – wenn das denn stimmt, hieße es doch, dass jeder Zweite Deutsche irgendwie arbeitet. Teilt man die 860 Milliarden Euro der Klimaausgaben durch die offizielle Anzahl der Steuerzahler, dann muss bis 2030 jeder deutsche Ste

In China sind derzeit ...

Mit der Klimapolitik ist es Deutschland ernst. Indien und China dagegen setzen auf Verzögerung. Doch nicht die Sorge um die eigenen Wirtschaft ist der Grund, sondern eiskaltes Wettbewerbskalkül. Europa soll mit teurer Energie vom Weltmarkt verdrängt werden. Von Wolfram Weimer.

Es gibt keinen Klimano...

Das Klima hat sich seit Anbeginn der Welt verändert. Klima wird sich weiter verändern, solange die Welt existiert. Aber der Mensch hat wenig mit dem Klimawandel zu tun. Ein Beitrag von Rolf Bergmeier.

Satellitendaten wecken...

Die Klimamodellierung ist mit dem Nobelpreis ausgezeichnet worden. Doch zwei deutsche Forscher belegen, dass in der Klimaforschung Beobachtungen wichtiger sind als Berechnungen. Von Alex Reichmuth.

Energiekrise vertagt K...

Die rasant steigenden Energiepreise in Europa und Asien haben die Energieversorgungssicherheit ins öffentliche Bewusstsein zurückgerufen. Die Regierungen der betroffenen Länder bemühen sich, die steigenden Energiekosten durch zusätzliche Energieimporte und finanzielle Entlastungen für Energiek

COP26 aus der Perspekt...

Im Vorfeld der 26. UN-Klimakonferenz, die am 31. Oktober in Glasgow beginnt, haben sich die afrikanischen Länder zu den wichtigsten Verhandlungspunkten positioniert. Lesen Sie hier, mit welchen Erwartungen die Länder Subsahara-Afrikas nach Schottland reisen. Von Anja Barretta.

Hunderte von Models po...

Der amerikanische Fotograf Spencer Tunick besuchte Israel als Gast des Tourismusministeriums, um das schrumpfende Tote Meer anhand von Nacktszenen zu porträtieren. Tunick sagte, er habe die Models mit weißer Farbe überzogen, um an die biblische Geschichte von Lots Frau zu erinnern, die sich in ei

MEIST KOMMENTIERT

Mobile Sliding Menu