Europa der Regionen

In Belgien feiern Separatisten einen Wahlerfolg, in Schottland regieren die Nationalisten. Die Macht verlagert sich aus den Hauptstädten nicht nur nach Brüssel, sondern auch in die Regionen. Der Nationalstaat wird von einem Europa der Regionen abgelöst.

Die Auswirkungen des V...

Am 28. Juni 2019 jährt sich zum 100. Mal die Unterzeichnung des Versailler Vertrages. Dieser bestrafte die Deutschen äußerst hart, durch eine sehr einseitige Geschichtsdarstellung der Siegermächte gedeckt, und führte wegen vieler Ungerechtigkeiten schnurstracks zum Zweiten Weltkrieg. Mit den Fo

Vereintes Tirol als ...

Niemand fasste die Malaise in treffendere Worte als der Landeskommandant der Südtiroler Schützen: Dass er seit nunmehr hundert Jahren zum italienischen Staat gehöre, sei für den südlichen Teil Tirols negativ.

Die Zukunft der EU lie...

Die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrem in der Welt am Sonntag veröffentlichten Aufruf „Europa jetzt richtig machen“ auf die jüngste französische Initiative reagiert. „Das ist grundsätzlich sehr zu begrüßen“, sagt Europa-Union Generalsekretär Christian Moos,

Sebastian Kurz wird vo...

Nur zwei Gäste kamen zu Sebastian Kurz auf die Planai in der Steiermark. Zum Festakt, der die österreichische EU-Ratspräsidentschaft eröffnete. Die Staatschefs der EU-Mitgliedsländer halten diplomatische Distanz zum österreichischen Kanzler Kurz. Ein deutliches Zeichen, dass die Politik von Ku

In Rumänien droht das...

Seit fast drei Jahren sieht man regelmäßig Bilder von zehntausenden Demonstranten, die in Rumänien für eine Änderung des althergebrachten, von Klientelismus und Einzelinteressen geprägten politischen Systems auf die Straße gehen.

Die katalanische Sackg...

Die Gräben zwischen Unabhängigkeitsbefürworten und -gegnern sind weniger tief als jene zwischen Bevölkerung und den gescheiterten politischen Eliten

Europa exportiert nich...

Ein stabiles und die Welt beruhigendes Europa ist heute noch wichtiger als zu Zeiten des Kalten Krieges. Dieses Europa fällt aber nicht als Geschenk vom Himmel sondern muss mühsam erarbeitet werden.

Europäisches Klein-Kl...

Die Krise der EU ist Wasser auf die Mühlen der Separatisten. Von London bis Madrid formieren sich die Unzufriedenen und drohen ihren Regierungen mit Abspaltung. Ein gefährlicher Trend.

Normalität statt Absc...

Die Kommentare des französischen Präsidenten Sarkozy zeigen es wieder einmal: Sinti und Roma bleiben auch heute noch eine stigmatisierte Volksgruppe. Damit muss Schluss sein – schließlich sind Sinti und Roma kein "Volk ohne Heimat", sondern so europäisch wie jede andere Bevölkerungsgruppe auc

Gegen die Verstummung...

Nur etwa 50.000 Menschen sprechen heute noch Rätoromanisch. Doch die Sprache ist mehr als ein museales Relikt: Als Ausdruck lokaler Kultur und Motor der schweizerischen Literatur ist Rätoromanisch auch heute noch hochaktuell. Vor allem im Zeitalter der Globalisierung wird sie zum wichtigen Anker d

Reizwort Selbstbestimm...

Im Baskenland tobt der Kampf um die Unabhängigkeit. Doch im Zweifelsfall hat Madrid das letzte Wort – und regiert mit harter Hand. Doch ein Gewaltverzicht der ETA eröffnet neue Möglichkeiten zum Kompromiss.

Das Kreuz mit dem Andr...

Die nationalistische Scottish National Party regiert in Edinburgh und bezeichnet die Unabhängigkeit von Großbritannien als ihr Hauptziel. Dennoch muss ihre Stärke nicht zum Auseinanderbrechen der Union führen. Viel wahrscheinlicher ist, dass sich das politische Antlitz des Vereinigten Königreic

MEIST KOMMENTIERT

Merkels fünfte Amtszeit?

Ob Finanzkrise, Flüchtlingskrise oder Corona – wenn es um die pure Existenz ihrer Landeskinder geht, meldet sich die Kanzlerin zurück. Dafür wird sie in den Medien mittlerweile als weitblickende, warmherzig-menschliche und rechtstreue Heilige verehrt. Selbst ein alter Rivale bescheinigt Merkel

Die Corona-Krise widerlegt einen zentralen Irrtum der Grünen

Virologen streiten über die richtigen Strategien gegen den Virus und über die Frage nach den treffendsten Indikatoren für den Rückgang der Pandemie. Dabei ist klar, dass der Dissens zur Wissenschaft gehört. Und das gilt auch für viele Details des Klimawandels.

Der Multikulturalismus schadet den Migranten

Es wird nichts mehr so sein wie vor Corona. Die Welt, unser Leben und unsere Vorstellung eines guten Lebens werden sich von nun an ändern. Wir werden auf Autos nicht verzichten können, wir werden auf die Bedürfnisse der älteren Generation noch sensibler eingehen müssen, auf Menschen, die in Sup

Woher kommt der Hass auf Bill Gates?

Der zweitreichste Mensch der Welt warnte vor Jahren vor dem Corona-Virus. Jetzt sehen Verschwörungstheoretiker und Antikapitalisten in ihm den Verursacher der Pandemie

Beunruhigende Reproduktionszahl: Die Eins steht nicht mehr

Neue Angst vor der Dynamik der Corona-Pandemie: Zehn Infizierte sorgen wieder für elf neue Covid-19-Fälle, erklärte das Robert-Koch-Institut am Samstagabend. Doch auch diese Ziffer ist unsicher. Was bedeutet das für die Kanzlerin? Ein Kommentar am Muttertag.

Hierzulande sitzen Faschisten wieder in Parlamenten

Weltweit blüht der Ungeist des Nationalismus auf. „Das eigene Land zuerst“ lautet die mal offen, mal verbrämt vorgetragene Losung. Die Europäische Union macht nach außen dicht und auch im Innern ist es mit der Solidarität nicht weit her. Die extreme Rechte fühlt sich ermuntert. Hierzulande