Jeder hat soviel Recht, wie er Macht hat. Baruch Spinoza

David Ignatius

David Ignatius

Ignatius wurde bei der „Washington Monthly“ ausgebildet und wechselte 1976 zum „Wall Street Journal“. Drei Jahre lang war er dort Nahost-Korrespondent. Er war Chefredakteur des „International Herald Tribune“ in Paris und arbeitet heute für die „Washington Post“. Ignatius ist ebenso erfolgreicher Buchautor und schrieb neun Spionageromane, die selbst von der CIA als realistisch gelobt wurden. Sein Roman „Der Mann, der niemals lebte“ wurde 2007 von Regisseur Ridley Scott verfilmt.

Zuletzt aktualisiert am 17.02.2015

Debatte

Der Sieg gegen die Taliban führt über Neu-Delhi

Alle Welt schaut auf das Pulverfass Afghanistan. Bevor es entschärft werden kann, muss jedoch ein anderer Konflikt gelöst werden: Indien und Pakistan müssen sich verbünden. Denn damit Pakistan im Westen Taliban jagen kann, muss Indien dem Erzrivalen im Osten Luft lassen. Und Neu-Delhi scheint bereit, das Risiko einzugehen.

meistgelesen / meistkommentiert