Ich war der letzte Rock’n’Roller der deutschen Politik. Joschka Fischer

Sebastian Kurz: Mit voller Härte des Gesetzes gegen Täter vorgehen

Schwere Messerattacken eines Afghanen in Wien – Und im Unterschied zu seiner deutschen Kollegin Merkel reagiert Bundeskanzler Kurz sofort und verspricht alles zu tun, damit sich solche Fälle nicht wiederholen.

Auch Österreich wird nun von immer mehr Messerübergriffen durch Männer mit muslimischem Migrationshintergrund heimgesucht. Vor drei Tagen attackierte ein Afghane auf der Praterstraße gleich eine ganze Familie, völlig unvermittelt soll der Täter auf das Ehepaar (56, 67) und die 17 Jahre alte Tochter der beiden eingestochen haben. Alle drei wurden schwer verletzt und schwebten zeitweise in Lebensgefahr. Kurz danach soll der flüchtende Täter dann in der Nähe einen weiteren Mann niedergestochen haben.

Das Interessante an der Sache: Im Unterschied zu Merkel, die Attacken auf die indigene Bevölkerung von denen, die „noch nicht so lange da sind“, hartnäckig ignoriert und von ihren gleichgeschalteten Medien ähnliches erwartet, reagierte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz sehr rasch. Er ließ wissen:

„Ich wünsche den Opfern der gestrigen Messerattacken in Wien baldige Genesung.

Solche Vorfälle sind unerträglich und dürfen keinesfalls toleriert werden – gegen den festgenommenen Täter aus Afghanistan ist mit voller Härte des Gesetzes vorzugehen!

Sicherheit in Österreich hat absoluten Vorrang.

Erster Schritt war der Beschluss zur massiven Aufstockung der Polizeiplanstellen. Und wir werden weiterhin entschlossen für einen Systemwechsel in der europäischen Migrationspolitik eintreten.“

Quelle: Philosophia perennis

Lesen Sie auch die neuste Kolumne von David Berger: Jan Böhmermann, das linksradikale Milieu und kriminelle Menschenschmuggler

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel, Vergewaltigung, Sebastian-kurz

Debatte

Kanzlerin steht vor europäischem Scherbenhaufen

Medium_3d44c811a2

Die CDU sollte sich zu einem „Reset“ ohne Merkel durchringen

Ich halte den Rücktritt Merkels für ein vertretbares „Übel“, ja vielleicht sogar als Voraussetzung dafür, Europa im ersten Schritt eine Konsolidierungspause zu gönnen und in einem zweiten Schritt e... weiterlesen

Medium_aa74e17893
von Michael Graf von Wettin
22.06.2018

Debatte

Weltmeisterschaft lenkt von Flüchtlingskrise ab?

Medium_0bb2c5c9db

Die Pattex-Kanzlerin hätte längst zurücktreten müssen

Das Fußballspektakel, glaubt Merkel, lenkt das Volk für ein paar Wochen von seinem Unmut über die ewige "Flüchtlingskrise" ab, meint Herbert Ammon. Die Pattex-Kanzlerin hätte längst zurücktreten m... weiterlesen

Medium_4775a73792
von Herbert Ammon
22.06.2018

Debatte

Meseberger Erklärung: Noch mehr Zentralismus in EU

Medium_e2a1356c0f

Merkel und Macron senden das falsche Signal an Krisenstaaten

„Europa braucht einen klaren Mechanismus, damit Euro-Staaten im Krisenfall ihre Schulden restrukturieren können. Außerdem benötigen wir dringend eine Begrenzung oder Unterlegung für die ausufernde... weiterlesen

Medium_ad4ca39003
von Wolfgang Steiger
22.06.2018
meistgelesen / meistkommentiert