Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena

von David Berger27.11.2017Gesellschaft & Kultur, Medien

Ein CDU-Politiker und extremer Massenimmigrationsanhänger wird attackiert und leicht verletzt. Alle Medien berichten darüber, alle Welt echauffiert sich über die ungeheuerliche Tat, verdammt sie zutiefst und die Kanzlerin reagiert in völlig ungewohnter Zügigkeit. David Berger findet klare Worte für die offen zu Tage tretende Bigotterie.

Andreas Hollstein, der CDU-Bürgermeister von Altena (Sauerland, NRW) ist gestern Abend beim Döneressen durch einem Messerangriff in einem Imbiss verletzt worden. Bei dem Zwischenfall soll der Angreifer zuvor die liberale Flüchtlingspolitik des CDU-Politikers kritisiert haben. Hollstein wurde leicht verletzt und ist inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Die Kanzlerin reagierte in einer bislang nicht gekannten Schnelligkeit: Sie sei „entsetzt über den Angriff auf den Bürgermeister“, ließ sie durch ihren Regierungssprecher wissen.

Das laute Schweigen der Kanzlerin in anderen Fällen

Während Frau Merkel bei großen Terror-Attacken in Deutschland ungewöhnlich lang braucht, bis sie sich überhaupt zu einer Äußerung durchringt, ging es diesmal ganz schnell. Noch auffälliger: Seit vielen Monaten werden die, die schon länger da sind jeden Tag Opfer von Messerattacken durch jene, die durch die offenen Grenzen in unser Land gelangt sind. Inzwischen wird öfter als 10 mal am Tag in Deutschland zugestochen.

In diesem Jahr sollen es laut dem bekannten Journalisten Henryk Broder 1.600 Fälle gewesen sein! Dazu haben Sie, Frau Bundeskanzlerin, bislang eisern geschwiegen. Dieses Schweigen ist in den letzten Wochen, wo sich die Zahl der Stabbing-Attacken fast stündlich erhöht, zu einem schreienden Schweigen geworden. Und nun wird einer ihrer Parteimänner durch eine Messerattacke – vermutlich durch einen, der schon länger da ist – leicht verletzt und Sie, Frau Merkel, sind sofort dabei, sich öffentlich zu echauffieren.

Bigotterie und Doppelmoral, kaum noch erträglich

Für sich genommen ist diese Reaktion richtig – sieht man sie jedoch im Gesamtzusammenhang ihres Handelns in Sachen Flüchtlingspolitik und eines damit zusammen hängenden anschwellenden Terrors gegen die deutsche Bevölkerung – ist sie einfach nur scheinheilig und egoistisch. Sie ist die Krönung der Doppelmoral, die längst alle Bereiche der gemerkelten Republik durchzieht: von den Mainstreammedien bis hin zur Justiz!

Aus Respekt vor ihrem Amt sage ich jetzt nicht voll umfänglich und wortwörtlich, was ich denke. Nur so viel: Ihre letztlich nur auf Machtgeilheit und linksgrün gefärbter ideologischer Verblendung beruhende, die Interessen ihres Volkes mit Füßen tretende Bigotterie und Doppelmoral widert mich an, Frau Merkel!

_Dieser Kommentar erschien zuerst auf dem sehr lesenswerten und wichtigen Blog_ “Philosophia perennis”:https://philosophia-perennis.com/2017/11/28/altena/.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Frau Weidel: Was hat es zu bedeuten, dass ich per Google nur Schweigen der AfD zu dieser Frage vorfinde?

Nach dem Attentat in Halle hat Boris Palmer (Die Grünen) an Alice Weidel (AfD) einen Offenen Brief geschrieben und fragt: "Wäre es nicht notwendig, dass Sie zu dieser Tatsache eine politische Bewertung abgeben? Wie stehen Sie dazu, dass Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wieder zu Morden

Der Islam und das linke Weltbild sollen mit allen Mitteln geschützt werden

Montag am frühen Abend im hessischen Limburg: Ein großer LKW steht vor der roten Ampel. Plötzlich reißt ein Mann (ca. 30 Jahre, Vollbart) die Fahrertür auf, starrt den LKW-Führer mit weit geöffneten Augen an. Dann zerrt er ihn mit Gewalt aus seinem Fahrzeug, setzt sich selbst rein und fährt

Beim Kampf gegen Rechts sind dem ZDF alle Mittel recht

Schmierenkomödie beim ZDF. Im Kampf gegen Rechts hatte der Sender Monika Lazar als gewöhnliche Kundin in Szene gesetzt. Sie sollte den Beweis dafür liefern, dass Kunden des Leipziger Bio-Supermarkts hinter der Entscheidung von Biomare-Geschäftsführer und Grünen-Mitglied Malte Reupert stünden,

Erdogan will die Tore bis Wien öffnen

Trumps wilder Rückzug aus Syrien macht Erdogan den Weg frei für seinen historischen Masterplan: Ein Eroberungsfeldzug zur Wiederherstellung des Osmanischen Reiches. Nicht nur die Kurden sind in Gefahr. Auch Europa droht gewaltiges Ungemach.

„Das Volk gegen seine Vertreter“ lautet Johnsons Devise

Der Mann hat keine Skrupel. Er agiert in einem bemerkenswert polemischen Wahlkampfmodus. Da wird das Florett der Rhetorik beiseitegelegt und zum rostigen Beil gegriffen. Boris Ziel sind Neuwahlen, weil er hofft, dass ihm die Wähler Recht geben und sich gegen ihre Vertreter im Unterhaus wenden werde

Fünf Gründe warum die Linkspartei an Geltungskraft verliert

Einst regierte die LINKE den Osten unisono und war als Kümmererpartei allgegenwärtig. Der deutsche Osten der Puls und die Partei seine Herzkammer. Doch die Windrichtung hat sich geändert, die Herzen auch: Die LINKE ist im Abschwung und verliert an Atem, ihr droht der Infarkt, wenn nicht gleich de

Mobile Sliding Menu