Christus ist in jedem Alter etwas anderes. Martin Walser

Der Islam ist viel „rechter“ als die AfD

In der Printausgabe der „Welt“ geht der langjährige ARD-Korrespondent in Nordafrika, Samuel Schirmbeck, mit dem Islam-Appeasement der Linken hart ins Gericht. Er spricht von „skandalöser Islamverharmlosung“. Das ist umso bemerkenswerter, da der TV-Journalist selbst als links gilt.

Aber wer ein wirklich Linker sei, der wisse, dass Religionskritik und damit auch Islamkritik eine logische Folge des Linksseins ist.

Weil die Linke eben diese logische Schlussfolgerung nicht gezogen habe, sei sie ganz wesentlich mit verantwortlich für den Aufstieg der AfD:

„Ohne diese skandalöse Islamverharmlosung der Linken hätte es den Aufstieg der AfD nicht gegeben, deren Führung brandgefährlich ist und den Islam in einer die Muslime als Menschen beleidigenden Weise kritisiert, die den Fundamentalisten noch Auftrieb gibt“.

Bei dieser harten Kritik an der AfD – ohne die das Interview vermutlich gar nicht in einer großen Tageszeitung erschienen wäre – verschweigt er aber nicht, wo die größeren Gefahren lauern: nämlich beim Islam, der bei weitem „rechter“ sei als die AfD

„Wenn Sie die Einstellungen der meisten ostentativ gläubigen Muslime zum Minderheitenschutz, Frauenrechten, Gewissensfreiheit und Selbstkritik summieren, kommt etwas ganz Rechtes dabei heraus.“

Die Deutsche als „islamophob“ zu bezeichnen, sei Unsinn: Sie seien vielmehr

„gewaltophob, fanatophob, intolerantophob, mysoginophob und homophobophob“.

Quelle: philosophia perennis

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Ulla Jelpke, Bassam Tibi, Henryk Broder.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Afd, Muslime

Debatte

Steuern in Deutschland

Medium_5746a3252f

Bis heute haben Sie nur für den Staat gearbeitet!

Rechnerisch haben die Deutschen bis heute morgen ausschließlich für den Fiskus gearbeitet, der im Schnitt 54,3 Prozent aller Einkommen für sich beansprucht. Das muss sich ändern, meint AfD-Oppositi... weiterlesen

Medium_0156d00e54
von Alice Weidel
18.07.2018

Debatte

"Wer 'Asyl' sagt, muss reindürfen

Medium_bfc89ee814

Merkelismus und grüner-ultralinker Kurs der Realitätsverweigerung

Weit über eine Million meist junge, kräftige, kulturfremde Sofort-Rentner, die sich mittlerweile in unserem Sozialsystem sowie unseren Innenstädten unübersehbar breitmachen. Das ist das Ergebnis li... weiterlesen

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
16.07.2018

Debatte

Europa wieder wie 1938?

Medium_4b45e04c03

Nur Menschen mit Asylanspruch dürfen nach Europa

Warum der Vergleich mit der Nazi-Zeit auch diesmal wieder völlig falsch ist. Wenn jemand glaubt, es stehe bald die Vertreibung, Entrechtung und der geplante Genozid an Flüchtlingen bevor, dann ist ... weiterlesen

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
13.07.2018
meistgelesen / meistkommentiert