Consulting

Strategische Medienberatung

Wir verstehen sowohl die traditionellen als auch die neuen Medien, denn wir sind ein immanenter Teil von Ihnen.

Trotz der strikten Trennung von Verlag und Redaktion – zur Sicherung journalistischer Unabhängigkeit – nutzen wir unsere täglichen Erfahrungen aus dem Online-Debattenmagazin und der Print-Ausgabe, um für Sie innovative, maßgeschneiderte Kommunikationsstrategien zu entwickeln.

Unsere Kunden

• Friedrich-Ebert-Stiftung: Erarbeitung eines strategischen Konzepts zur Überführung einer Print-Publikation in eine Online-Plattform

• Filmverleih DCM: Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für ein PDF-Magazin anlässlich des Filmstarts von Ai Weiwei NEVER SORRY

• A.T.Kearney: Entwicklung einer Online-Kommunikationsstrategie zu „A.T. Kearney 361° – Die Neu-Erfindung der Familie im 21. Jahrhundert“

• feelix GmbH: “Betreuung des feelix Experten-Blogs”:http://www.myfeelix.de/category/feelix-experten-blog/?_ga=1.129687502.359325575.1389778812 und Einrichtung eines wöchentlichen Newsletters

• Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation: Erarbeitung eines strategischen Kommunikationskonzepts zur Positionierung des Instituts

Mediale Verbreitung

Profitieren Sie zudem von unseren crossmedialen Kompetenzen bei der zielgruppengerechten Vermarktung und Verbreitung Ihrer Inhalte. Erreichen Sie durch uns ein Netzwerk aus Multiplikatoren und Entscheidern, das seinesgleichen sucht.

Unsere Kunden

• Filmverleih DCM: Einrichtung und Betreuung des Twitter-Kanals zum Film von Ai Weiwei NEVER SORRY

• A.T.Kearney: Vermarktung und Verbreitung des Diskurses „A.T. Kearney 361° – Die Neu-Erfindung der Familie im 21. Jahrhundert“ über Facebook, Twitter, Aufbau einer exklusiven Community, Einrichtung eines Newsletters, (virale) Kommunikation über Multiplikatoren-Webseiten

• Pro7/SAT.1: Betreuung der Social Media Aktivitäten der SAT.1 Nachrichten

Gerne informieren wir Sie auch persönlich über unser Leistungsspektrum.

The European
WEIMER MEDIA GROUP GmbH
Maximilianstraße 13
80539 München

Postadresse:
WEIMER MEDIA GROUP GmbH
Seestraße 16
83684 Tegernsee

Kontakt:
Telefon: +49 (0) 8022 70 44 443
Fax: +49 (0) 8022 70 44 445
Email: info@weimermedia.de

MEIST KOMMENTIERT

Boyan Slat ist die bessere Greta Thunberg

Die Schwedin Greta Thunberg gilt als Klimaikone. Aber bei genauer Betrachtung ist die Klimakaiserin nackt! Der smarte Niederländer Boyan Slat hingegen ist weniger bekannt, aber Greta gegenüber mit seinem Klimapragmatismus weit voraus. Aber wer ist der junge Mann aus Delft? Und viel wichtiger: Waru

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht

Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.

Die Reihe der Straftaten, die in dieses Muster passen, ist mittlerweile lang

Der brutale Totschlag mitten in Augsburg hat nun die bundesweiten Medien erreicht. Leider wird wie so oft das Problem weitgehend ausgeklammert: Es gibt Gewalt mit Migrationshintergrund.

Kevin Kühnert wird der (über)nächste SPD-Vorsitzende

Ich wette, Kevin Kühnert wird den (noch nicht gewählten) SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und seine Partnerin Saskia Esken ablösen. Sie glauben das nicht? Immerhin hatte ich schon öffentlich eine Wette angeboten, dass die beiden bei der Stichwahl zum SPD-Vorsitz als Sieger hervorgehen,

Was bedeutet der Sieg von Walter-Borjans und Esken?

Der frühere nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans und die Bundestagsabgeordnete Saskia Esken sind von der SPD-Basis zum neuen Duo an der Parteispitze gewählt worden. In der Stichwahl setzten sich die beiden Kandidaten klar mit 53,06 Prozent gegen den Vizekanzler Olaf Scholz

Warum das grüne Glaubenssystem stabiler als das der Kommunisten ist

Seit dem Fall der Berliner Mauer beobachten Medienwissenschafter eine Inflation der Katastrophenrhetorik. Offenbar hat das Ende des Kalten Krieges ein Vakuum der Angst geschaffen, das nun professionell aufgefüllt wird. Man könnte geradezu von einer Industrie der Angst sprechen. Politiker, Anwälte

Mobile Sliding Menu