Es können Brücken gebaut werden zwischen Müsli-Essern, Wertkonservativen und Brioni-Trägern. Peter Müller

Chancen und Risiken bei Minderheitsregierung

Nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen sieht ifo-Präsident Clemens Fuest in einer Minderheitsregierung Risiken, aber auch Chancen.

Da auch Neuwahlen kaum grundlegend veränderte Mehrheiten bringen dürften, ist eine Minderheitsregierung wahrscheinlich.

Für die Wirtschaftspolitik bringt eine Minderheitsregierung Risiken, aber auch Chancen. Das größte ökonomische Risiko besteht in der wachsenden Unsicherheit über den Kurs der Wirtschaftspolitik und die Stabilität der Regierung.

Die Chance besteht darin, dass die Rolle des Parlaments gestärkt wird und über einzelne politische Entscheidungen ausführlicher und offener diskutiert wird. Die skandinavischen Länder und Kanada haben mit Minderheitsregierungen oft gute Erfahrungen gemacht."

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Gabriel Felbermayr, Markus Ross, Mario Ohoven .

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Volkswirtschaft

Kolumne

Medium_0e1633a07a
von Florian Josef Hoffmann
13.07.2018

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
12.07.2018

Debatte

Der Mythos vom benachteiligten Land

Medium_68a3bd43b9

Umverteilung als Privilegienwirtschaft

Baukindergeld, Breitbandausbau, Betreuungsgeld. Das Verteilen von Steuermitteln wird gerne mit hehren Zielen verknüpft. Unabhängig von den tatsächlichen Absichten der Akteure handelt es sich aber i... weiterlesen

Medium_ac31dc7f59
von Clemens Schneider
10.07.2018
meistgelesen / meistkommentiert