Die Leute benennen ihre Bälger immer noch, als wären sie ein Schosshündchen von Fräulein Hilton. David Baum

Christian Ude: Das ist nicht mehr meine SPD

Der Vizekanzler und Außenminister der Bundesrepublik und langjährige frühere Vorsitzende der SPD ist noch kurz VOR (!) den Medien über seinen Hinauswurf aus der Regierung von dieser Maßnahme unterrichtet worden.

Mit so korrekten Verfahren hatte ich nach der radikalen Erneuerung der Partei (“Du Chefin, ich Außenminister”) gar nicht mehr zu rechnen gewagt. Immerhin hat sich der Parteivorstand enorm gesteigert: mit seinem einstimmigen Beschluss, die Regierung zu verlassen, hat er, wie wir jetzt wissen, zwei Drittel der Mitglieder übergangen, mit der Ausrufung einer “kommissarischen” Vorsitzenden die Satzung und alle Stellvertreter, mit dem Hinauswurf von Sigmar drei Viertel (!) aller SPD-Anhänger, die ihn als Außenminister behalten wollten. Diese drei Viertel, lieber Sigmar, danken für Dein jahrzehntelanges Engagement, zuletzt im Außenamt, im Wahlkampf und beim Mitgliederentscheid (da warst Du der einzige Prominente, der auch südlich von Ulm für die Regierungs-Beteiligung geworben hat.) Vergnüge Dich mit Deiner Familie, aber zitiere sie nicht, weil unsere hochsensible Partei so harte Worte nicht verkraftet.

Dein Münchner Schnauzbartträger (mit Haaren im Gesicht)

Christian Ude

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Sahra Wagenknecht, Ansgar Lange, Oskar Lafontaine.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Sigmar-gabriel

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
19.06.2018

Debatte

Die Abschaffung Deutschlands durch die SPD?

Medium_11ce69d74e

Was wusste Andrea Nahles vom BAMF-Skandal?

"Der BAMF-Skandal zieht immer weitere Kreise und wirft ein grelles Licht auf die Zustände in der selbsternannten politischen "Elite" dieses Landes", kritisiert Jörg Hubert Meuthen in einem Debatten... weiterlesen

Medium_4bbb788597
von Jörg Hubert Meuthen
09.06.2018

Debatte

Europa – Von Aufbruch ist nichts zu spüren

Medium_a3b6a75fec

Unglaublicher Fehlstart für Olaf Scholz

"Kein anderer Finanzminister hatte zu Beginn seiner Amtszeit eine so gute Ausgangslage: 46 Milliarden Euro stehen für die Regierungszeit zur Verfügung. Für den Finanzminister wäre das die Gelegenhe... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
09.06.2018
meistgelesen / meistkommentiert