Mit unseren europäischen politischen Eliten ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Thomas Deichmann

Ein Rassismus und Antisemitismus übelster Art

Diese Szenen zeigen, was passiert, wenn Demokraten Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nicht unbedingt, systematisch und konsequent benennen, ächten und bekämpfen. Es rächt sich, solche Bewegungen nicht im Keim zu ersticken, sie als Einzelfälle zu verharmlosen oder als Populismus zu relativieren.

Die „Unite the Right“-Kundgebung am Samstag in Charlottesville war der größte und brutalste Aufmarsch von militanten Rechtsradikalen, den die USA und die Welt seit Jahren gesehen haben.

Immer mehr Erschreckendes kommt darüber ans Licht. Rassismus und Antisemitismus übelster Art wurden offen und martialisch propagiert und zur Schau gestellt.

Die gespenstischen Bilder zeigen, wie aggressiv die Anhänger der Alt-Right-Bewegung, Neo-Nazis, Ku-Klux-Klan-Männer, „White Supremacy“-Gruppen und andere rechte Fanatiker im Stechschritt, die Haare im strengen Seitenscheitel, durch die Nacht marschierten. Die Gewaltorgie gipfelte in der terroristischen Autoattacke, bei der eine junge Frau ermordet wurde. Auch die Juden in Charlottesville waren von dem antisemitischen Mob und ihrer eskalierenden Gewalt massiv bedroht. Die Neonazis zogen mit Hakenkreuzfahnen und Hitlergruß an Synagogen vorbei, grölten judenfeindliche Parolen.

Diese Szenen zeigen, was passiert, wenn Demokraten Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nicht unbedingt, systematisch und konsequent benennen, ächten und bekämpfen. Es rächt sich, solche Bewegungen nicht im Keim zu ersticken, sie als Einzelfälle zu verharmlosen oder als Populismus zu relativieren. Alle Formen von Extremismus und Terror müssen frühzeitig erkannt und eingedämmt werden.

Quelle: Facebook-Seite

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Jörg Gebauer, Alice Weidel, Marc Jacob.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Rassismus, Antisemitismus, Amerika

Debatte

Von links nach rechts im Strafraum

Medium_419bba23b9

Die Kritik an Mesut Özil trägt rassistische und diskriminierende Züge

Die Aufregung über ein Foto mit Erdogan verstehe ich nicht. War nicht Angela Merkel sogar in der Umkleidekabine? Und hat sie das nicht auch gemacht, um Stimmen zu sammeln? weiterlesen

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
18.05.2018

Debatte

Die Identität der AfD ist zerstörerisch

Medium_dfe9f6956f

Erwiderung zu Jörg Meuthen: "Die CSU zerstört ihre eigene Identität“

Mit der AfD hat eine Partei den Sprung in die Parlamente geschafft, die ein Auffang- und Sammelbecken ist für alles, was die NPD und andere völkisch-nationale Truppen hervorgebracht haben und herge... weiterlesen

Medium_597b803f97
von Holm Putzke
16.05.2018

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
15.05.2018
meistgelesen / meistkommentiert