Was man mit Gewalt gewinnt, kann man nur mit Gewalt behalten. Mahatma Gandhi

Die Dieselkrise muss zur Chefsache werden

Dieselgate, Kartellabsprachen, Fahrverbote. Was muss eigentlich noch passieren, bis diese Bundesregierung etwas macht? Kanzlerin Merkel muss Dieselkrise jetzt zur Chefsache machen. Fahrverbotsminister Dobrindt schafft das nicht.

Es ist höchste Zeit, industriepolitisch die Zeichen der Zeit zu erkennen und neue Wege zu gehen; es ist höchste Zeit, 130 Jahre nach seiner Geburt in das Zeitalter des schadstofffreien Autos aufzubrechen. Die Automobilbranche ist Deutschlands erfolgreichste und wichtigste Industrie. Sie wird international nur wettbewerbsfähig bleiben, wenn sie in der Lage ist, schadstofffreie Autos zu bauen und in den Markt zu bringen. Wir brauchen jetzt eine Zukunftskommission auf Bundesebene, die für eine neue Orientierung sorgt.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Jörg Hubert Meuthen, The European Redaktion, Jörg Hubert Meuthen.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Elektro-auto

Debatte

Verkehrswende: Elektroautos ohne Strom

Medium_744a5a5539

VW-Strategie auf E-Autos zu setzen ist riskant

In der Autoindustrie tobt ein offener Streit um die richtige Strategie. VW-Chef Herbert Diess hat in einem Strategiepapier verlangt, sich vollständig auf rein elektrische Fahrzeuge zu konzentrieren... weiterlesen

Medium_011bf4b2ea
von Rolf Bergmeier
28.03.2019

Debatte

Auferstehung des deutschen Autobauers?

Medium_586d9fa549

Volkswagen: Zeitenwende im Raubtiermodus

Wie kein anderer Massenhersteller drückt VW mit Blick auf die automobile Zukunft das Gaspedal durch, investiert Milliarden in E-Mobilität und Automatisierung. Volkswagen wagt mit beispielloser Kons... weiterlesen

Medium_e33b6ccd8e
von Oliver Götz
08.02.2019

Kolumne

Medium_100c241e42
von Florian Josef Hoffmann
04.01.2019
meistgelesen / meistkommentiert