Es ist gut, dass die Menschen ihr Geldsystem nicht verstehen, denn sonst hätten wir noch vor morgen früh eine Revolution. Henry Ford

Carlo Rotella

Carlo Rotella

Am Boston College unterrichtet Carlo Rotella als Leiter der Amerikanistik-Fakultät. Er ist Autor der Bücher „Cut Time“, „Good With Their Hands“, „October Cities“ und – ab Herbst 2012 – „Playing in Time: Essays, Profiles, and Other True Stories“. Er schreibt regelmäßig für die Zeitungen „Boston Globe“, „New York Times“ und „Washington Post“ und ist der Träger verschiedener Literaturpreise und eines Guggenheim Fellowship. Rotella wuchs in Chicago auf und lebt heute in Boston.

Zuletzt aktualisiert am 27.04.2012

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert