Ehe jetzt einer im 20. Stock sitzt und den ganzen Tag nur fernsieht, bin ich schon fast erleichtert, wenn er ein bisschen schwarz arbeitet. Thilo Sarrazin

AfD jetzt zweitstärkste Partei in Bayern

Die neue Umfrage zur Bayernwahl sagt massive Verluste für CSU und SPD voraus. Nach den Ereignissen in Chemnitz steigen die Werte für die AfD. Die Grünen liegen vor den Sozialdemokraten, die FDP bleibt knapp an der Fünf-Prozent-Hürde.

fdp landtagswahl die-gruenen csu AfD Landtagswahl-Bayern Markus Söder

Der CSU droht der Verlust der absoluten Mehrheit bei der Landtagswahl im Herbst. Wäre die Wahl am kommenden Sonntag, käme die CSU laut Stimmungsbild des Umfrageinstituts Campo-Data nur auf 38 Prozent. Das wäre sogar schlechter als die 38,8 Prozent der Bundestagswahl 2017. Bei der letzten Landtagswahl 2013 erreichte die CSU noch 47,7 Prozent. Die fünf Oppositionsparteien kommen der Umfrage zufolge derzeit auf 53 Prozent.

Auf ein Rekordtief droht nach jetzigen Umfragedaten die SPD abzurutschen. Die Sozialdemokraten, die 2013 noch 20,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnten, liegen derzeit nurmehr bei 12 Prozent. So wenig Zuspruch bei einer bayerischen Landtags­wahl hatten die Sozial­demo­kraten zuletzt 1932 (15,5 Prozentpunkte). Die SPD wird sowohl von den Grünen als auch von der AfD überholt. Die Grünen lagen 2013 bei 8,6 Prozent und erreichen nun mit 14 Prozent deutlich zweistellige Werte. Damit haben die Grünen erstmals die Chance, stärkste Oppositionspartei im neuen Landtag zu werden.

Allerdings liegt momentan die AfD noch knapp vor den Grünen. Nach den Ereignissen von Chemnitz sind die Zustimmungswerte für die AfD gestiegen. Die AfD würde derzeit sowohl die SPD als auch die Grünen überholen. Ihre Zugewinne sind besonders groß, weil die AfD 2013 in Bayern noch nicht angetreten war. Bei der letzten Bundestags­wahl im September 2017 stimmten 12,4 Prozent der bayerischen Wähler für die AfD.

Die FDP kann ihren Zuspruch im Vergleich zu 2013 (3,3 Prozent) zwar erhöhen, bleibt allerdings in der Nähe der Fünf-Prozent-Hürde. Die Freien Wähler liegen bei 8 Prozent. Beide Parteien würden nach derzeitigem Stand damit den Einzug in den Landtag schaffen.

Die Landtagswahl findet am 14. Oktober statt. Insgesamt sind rund 9,5 Millionen Menschen wahlberechtigt. 650.000 davon sind Erstwähler. Ebenfalls am 14. Oktober finden die Bezirkswahlen in Bayern statt. Gewählt werden die sieben Bezirkstage für Oberbayern, Niederbayern, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken und Schwaben.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Peter Hausmann, Christian Lindner, Gunter Weißgerber.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Fdp, Landtagswahl, Die-gruenen

Debatte

Einseitige Belastung der Pflegebedürftigen

Medium_342a0e668c

Wir müssen die Pflege wirkungsvoll stärken

"Die Pflege in Deutschland steht unter gewaltigem Druck. Für die steigende Zahl Pflegebedürftiger wird es immer schwieriger, eine gute und passende Versorgung sowie Unterstützung durch qualifiziert... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
20.11.2018

Debatte

AfD propagiert Verschwörungstheorien

Medium_121d973c2d

Umsetzung des Migrationspaktes engagiert angehen

Seit Monaten sind viele fake news im Umlauf, die mit Angstmache und bewussten Falschinformationen operieren. Es wird behauptet, der Migrationspakt würde die Souveränität der einzelnen Staaten einsc... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
17.11.2018

Debatte

Wir Deutschen haben eine historische Verantwortung

Medium_79246393db

Der 9. November gilt als Schicksalstag der Deutschen

Der 9. November gilt als Schicksalstag der Deutschen. Seit achtzig Jahren, seit dem 9. November 1938, ist er vor allem ein Schicksalstag der Jüdinnen und Juden. An jenem Tag brannten überall in Deu... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
09.11.2018
meistgelesen / meistkommentiert