Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten. Karl Kraus

Cameron Carpenter

Cameron Carpenter

Der US-amerikanische Organist und Komponist machte bereits im Alter von elf Jahren mit einer vollständigen Aufführung von Johann Sebastian Bachs „Wohltemperierten Klavier“ von sich reden. Sein Album „Revolutionary“ wurde 2009 für den Grammy nominiert. Carpenter lebt in Berlin und konzertiert regelmäßig auf der großen Schuke-Orgel in der Berliner Philharmonie.

Zuletzt aktualisiert am 29.01.2015
„Was meiner Meinung nach kulturell immer gut ist: Barrieren niederreißen und Klischees widerlegen.“
Cameron Carpenter

Gespräch

meistgelesen / meistkommentiert