Der intrinsische Erkenntnisdrang der Forscher mag einem abgeklärten Journalisten fremd sein. Andrea Kamphuis

Hackerangriffe destabilisieren unsere Demokratie

Zum Hackerangriff auf Hunderte deutsche PolitikerInnen, JournalistInnen und KünstlerInnen erklärt Britta Haßelmann, Erste Parlamentarische Geschäftsführerin.

“Wir erleben einen erneuten, sehr ernstzunehmenden Versuch, unsere Demokratie zu destabilisieren. Das genaue Ausmaß und die Hintergründe sind noch weitgehend unklar. Derzeit verschaffen wir uns einen Überblick und werten die veröffentlichten Dokumente aus. Schon jetzt ist klar: Es handelt sich um einen massiven Eingriff in demokratische Grundrechte, Persönlichkeitsrechte und die Meinungsfreiheit.

Wir haben immer und immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass es um die IT-Sicherheit extrem schlecht steht. Nun ist es uns ergangen, wie Millionen Menschen zuvor: Viele von uns sind Opfer eines umfangreichen Leaks geworden, bei dem nicht nur persönliche Daten von uns erbeutet wurden, sondern auch von Familienangehörigen und vielen anderen.

Von diesem Angriff werden wir uns in unserer Arbeit nicht einschüchtern lassen. Wir empfehlen allen Betroffenen – ob Politikern, Ehrenamtlichen, Journalisten – Strafanzeige zu stellen und fordern die Behörden auf, den Angriff schnell und intensiv aufzuklären. Wir selbst haben von dem Datenhack über soziale Netzwerke und Medien erfahren. Mit den Sicherheitsbehörden stehen wir bereits in Austausch.

Zudem haben wir heute Morgen auch eine Sondersitzung der Kommission für den Einsatz neuer Informations- und Kommunikationstechniken und -medien (IuK-Kommission) sowie des Innenausschusses des Bundestags beantragt.

Wir appellieren an dieser Stelle auch, diese privaten Daten nicht zu verwenden oder weiterzuverbreiten – und werden uns – ganz unabhängig vom jüngsten Vorfall – auch weiterhin für Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit einsetzen. Wir brauchen endlich echte proaktive Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit. Dazu gehören unter anderem ein Verzicht auf den staatlichen Handel mit Sicherheitslücken, durchgehende Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen und die Stärkung unabhängiger Aufsichtsstrukturen. Entsprechende Vorschläge haben wir gerade noch einmal in den Bundestag eingebracht."

Quelle: Die Grünen im Bundestag

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Juliane Kippenberg, Norbert Arnold, Herbert Ammon.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Deutscher-bundestag, Demokratie, Deutschland

Debatte

Wie weiter mit der Demokratie

Medium_5851354fcb

Die Angst der Politiker vor der Bevölkerung

Kaum eine Stunde vergeht, ohne dass ein Politiker der Altparteien betont, er und seine Kollegen seien die Demokraten in unserem Land und bereit, unsere Demokratie aktiv zu verteidigen. Wie die Real... weiterlesen

Medium_fa65ceb9bf
von Vera Lengsfeld
21.01.2019

Debatte

Die Rede des Bundespräsidenten im Wortlaut

Medium_e4f5a9d8a0

Wir müssen wieder lernen zu streiten, ohne Schaum vorm Mund

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in seiner Weihnachtsansprache die Bundesbürger dazu aufgerufen, mehr Miteinander-zu-Reden und zugleich für eine neue demokratische Streitkultur plädiert. weiterlesen

Medium_a5d5ed2b0a
von Frank-Walter Steinmeier
25.12.2018

Debatte

Für eine starke Ukranie in Osteuropa

Medium_3fea2ce3a7

Die ukrainische Dezentralisierungsreform ist für den gesamten postsowjetischen Raum wichtig

Aufgrund der Größe, Rolle und Ausstrahlung der Ukraine in Osteuropa, hilft die Stärkung von ukrainischer Demokratie, Staatlichkeit und Wirtschaft durch Dezentralisierung, den gesamten postsowjetisc... weiterlesen

Medium_8ce1872178
von Andreas Umland
19.12.2018
meistgelesen / meistkommentiert