Wulff verlängert das Bauchgefühl ins Bundespräsidialamt hinein. Alexander Kissler

Das ist genau der Radikalismus, der das Land immer weiter spaltet

Wenn die SPD sagt, Maaßen hat unser Vertrauen nicht mehr – ok. Aber der Mann hat keine rechtsradikalen Verschwörungstheorien gedeckt. Es ist auch nicht wahr, dass er weg muss, weil die Bevölkerung in großer Mehrheit seine Äußerungen empörend fand, schreibt Boris Palmer auf Facebook.

Gut, dass Nahles nochmal verhandeln will. Schlecht, dass viele bei der SPD meinen, das solle zur bedingungslosen Kapitulation Seehofers führen.
Gleichzeitig machte Kühnert deutlich, dass der bisherige Verfassungsschutzchef künftig kein öffentliches Amt mehr bekleiden dürfe: “Maaßen gehört in den Ruhestand versetzt”, sagte er in einem Interview mit der “Welt”. Die Koalition müsse “nicht um jeden Preis erhalten werden”, setzte Kühnert nach. Wenn die Union stur bleibe und weiter einen Beamten deckt, der rechtsextreme Verschwörungstheorien verbreitet, und die Empörung der Bevölkerung ignoriert, dann muss man sich die Frage stellen, warum man noch Teil dieser Koalition sein will.

Das ist genau der Radikalismus, der das Land immer weiter spaltet. Wenn die SPD sagt, Maaßen hat unser Vertrauen nicht mehr – ok. Aber der Mann hat keine rechtsradikalen Verschwörungstheorien gedeckt. Es ist auch nicht wahr, dass er weg muss, weil die Bevölkerung in großer Mehrheit seine Äußerungen empörend fand. Diese Wahrnehmung ist genau so Berliner Raumschiff wie die Idee, denn man zur Strafe zu befördern.

Neu verhandeln müsste heißen: aufeinander zugehen. Von Seehofer zu verlangen, dass er den Geheimdienstchef nach der Vorgeschichte zu opfern, ist das Gegenteil.

Klug ist das alles jedenfalls nicht.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Vera Lengsfeld, Rainer Wendt, The European Redaktion.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel, Horst-seehofer, Geheimdienst

Debatte

Von Frankreich versteht AKK wenig

Medium_040f57d8c7

Was passiert, wenn Kramp-Karrenbauer Kanzlerin wird?

Was kommt da auf uns zu, sollte Annegret Kramp-Karrenbauer die Nachfolge Merkels antreten? Die heutige Kanzlerin, mit ähnlichen außenpolitischen „Qualitäten“ ins Amt gelangt, hat die Angebote Gorba... weiterlesen

Medium_169fd8a9b4
von Oskar Lafontaine
19.03.2019

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
08.03.2019

Debatte

Zeitgeistkanzlerin: Auf den Spuren des Mainstreams

Medium_4dcda6c0ef

Die Lächerlichkeit der ganzen "Greta-Hysterie"

Da ist sie wieder, unsere Zeitgeistkanzlerin. Immer auf den Spuren des medialen Mainstream, ohne Rücksicht auf Positionen innerhalb der eigenen Partei und in offener Wahlkampfhilfe mit der SPD-Spit... weiterlesen

Medium_33b5148123
von Rainer Wendt
04.03.2019
meistgelesen / meistkommentiert