Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen. Ludwig Wittgenstein

Ben Bawey

Ben Bawey

Ben Bawey ist Doktorand an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena und promoviert über den Arabischen Frühling. Bereits während seines Studiums der Politik-, Medien- und Islamwissenschaft hielt er sich für längere Zeiträume in Ländern wie Syrien oder Ägypten auf, wo er auch Arabisch lernte. Nach seinem Hochschulabschluss lebte und arbeitete er in Tunesien, wo seine aktuellen Bücher „Syriens Kampf um die Golanhöhen“ (LIT) und „Assads Kampf um die Macht“ (Springer Fachmedien) entstanden. Zurzeit lebt er in Dubai.

Zuletzt aktualisiert am 03.04.2015

Debatte

Poker um die Bombe

Hätte der Iran eine Atombombe, würde er die ganze Region stabilisieren. Ben Bawey über die westliche Doppelmoral und seine verfehlte Außenpolitik.

Debatte

Alles zerfällt

Deutschland liefert jede Menge Waffen in die gefährlichste Region der Welt – und wird damit den verhängnisvollen Zerfall der Region noch beschleunigen.

meistgelesen / meistkommentiert