Papst Benedikt hat ein waches Gespür für das, was eine Gesellschaft lebenswert macht und im Innersten zusammenhält. Robert Zollitsch

Ban Ki-Moon

Ban  Ki-Moon

Das Treffen mit US-Präsident John F. Kennedy hinterließ einen so starken Eindruck auf ihm, dass Ban Ki-Moon nichts anderes mehr wollte, als Diplomat zu werden. Das Treffen war durch eine Reise nach Washington zustande gekommen, die er als Schüler gewonnen hatte. Nach zahlreichen Posten als Staatssekretär in der südkoreanischen Regierung und letztlich sogar dem Amt des Außenministers, wurde er 2006 von der UN-Vollversammlung zum Nachfolger von Generalsekretär Kofi Annan gewählt. Geboren wurde Ban Ki-Moon 1944 in Eumseong, Südkorea.

Zuletzt aktualisiert am 24.08.2010
meistgelesen / meistkommentiert