Ein klassisches Werk ist ein Buch, das die Menschen loben, aber nie lesen. Ernest Hemingway

Der Staat unternimmt zu wenig gegen die Kinderarmut

Wir haben in unserem Land ein gravierendes Problem und das heißt Kinderarmut.

Wenn der überwältigende Teil der im Kinderreport befragten Jugendlichen und Erwachsenen angibt, dass Staat und Gesellschaft bei der Bekämpfung der Kinderarmut zu wenig unternehmen, dann zeigt das doch: Wir haben in unserem Land ein gravierendes Problem und das heißt Kinderarmut.

Die große Herausforderung ist, dass unsere Gesellschaft diese oft nicht sieht. Unsichtbare Armut, das ist das Kind, das nicht zum Kindergeburtstag kommen kann, weil seine Eltern sich das Geschenk nicht leisten können. Das ist das Kind, das zufällig immer fehlt, wenn seine Klasse einen Ausflug macht. Das ist das Kind, das beim Mittagessen in der Schule mit leerem Magen auf dem Pausenhof wartet.

Diese Kinder lernen von Anfang an, sie gehören nicht dazu. Eine Bundesregierung, die vor Kinderarmut und unsichtbarer Armut die Augen verschließt, setzt den gesellschaftlichen Zusammenhalt und Chancengleichheit aufs Spiel.

Wir brauchen ein Maßnahmenpaket, das Kinder aus der Armut führt, Alleinerziehende unterstützt und an Kitas und Schulen kostenloses Schulessen anbietet. Beim Kampf gegen Kinderarmut weiter nicht zu handeln wäre im tiefsten Sinne unsozial.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Katrin Göring-Eckardt, Florian A. Hartjen, Robert Habeck.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Die-gruenen, Armut

Debatte

Zweierlei Volk

Medium_cd04649682

Lassen wir uns von den Rechten nicht einreden, alles sei gleich.

In Deutschland gibt es zweierlei Volk. Den völkerrechtlichen Begriff im eben genannten Sinn von Staatsvolk und eine ethnische, ausschließende Kategorie. Letztere ist nicht nur problematisch, weil s... weiterlesen

Medium_f71edb476d
von Robert Habeck
26.05.2018

Debatte

Die Abwehr des Populismus

Medium_46134c3fbc

Freiheit des Bürgers und demokratieverträgliches Internet

Im Internet kursiert ein im Berliner "Tagesspiegel" veröffentlichter Artikel von Monika Grütters, Vorsitzende der CDU Berlin und Staatsministerin für Kultur und Medien über digitale Medien. Der ... weiterlesen

Medium_4775a73792
von Herbert Ammon
22.05.2018

Debatte

Agrarindustrie belastet Grundwasser

Medium_05b97c4920

6 Gründe für sauberes Wasser

Deutschlandweit sind die Kosten für Trinkwasser zwischen 2005 und 2016 nominal im Schnitt um mehr als 25 Prozent gestiegen – das sind knapp 50 Euro pro Haushalt. Dies geht aus dem Zahlenmaterial de... weiterlesen

Medium_fe5db47421
von Bündnis 90 Die Grünen
19.05.2018
meistgelesen / meistkommentiert