von Anke Domscheit-Berg - 17. 12. 2018

Für die KI-Strategie benötigen wir eine Datenethikkommission fordert Anke Domscheit-Berg....

von Anke Domscheit-Berg - 1. 09. 2018

"Momentan bin ich viel im Wahlkreis in Brandenburg mit der Bahn unterwegs und versuche unterwegs mit Tablet oder Smartphone zu arbeiten. Das ist aber ...

von Anke Domscheit-Berg - 4. 05. 2018

Die schlimmsten AGB von Facebook werden ungelesen akzeptiert. Mit dieser Art Erpressung missbraucht Facebook aber seine marktbeherrschende Stellung. H...

von Anke Domscheit-Berg - 7. 12. 2017

Das Internet ist in Gefahr – zumindest das Internet, wie wir es kennen. Wir sind drauf und dran, das Internet als Medium für alle zu verlieren. ...

von Anke Domscheit-Berg - 22. 08. 2012

Die Demokratie muss sich weiter entwickeln und die Richtung ist klar: Open Government auf der Basis von Transparenz und Partizipation. Die Bürger wol...

MEISTGELESEN

FDP stimmt mit AfD für Reduzierung von Zigarettenkippen
von Rainer Zitelmann

Die Kampagne gegen die FDP wird immer absurder. Leider beteiligt sich auch die "Welt" daran, die schon neulich den Kopf von Christian Lindner gefordert hat.

weiterlesen >
In der politischen Arena streiten wir über Meinungen, nicht über Wahrheit!
von Klaus-Michael Kodalle

Der liberalen Demokratie entspricht, was die jüdische Philosophin Hannah Arendt immer wieder hervorgehoben hat: In der politischen Arena streiten wir über Meinungen, nicht über Wahrheit! Wenn es aber um die Relativität von Meinungen geht, dann ist im Streitfalle der andere nicht der Feind, sonde

weiterlesen >
Die Zeitenwende ist offenkundig
von Hans-Jürgen Wünschel

Was kann einem zu den Vorgängen in Thüringen einfallen? Dazu hat sich unser Autor Hans-Jürgen Wüschel Gedanken gemacht.

weiterlesen >
Die inflationäre Nutzung des Begriffs Faschismus relativert diesen Teil unserer Geschichte
von Friedrich Merz

Wir brauchen in Deutschland jenseits aller parteipolitischen Präferenzen, die wir haben oder die uns möglicherweise auch trennen, eine starke politische Mitte. Und diese Mitte muss bereit und in der Lage sein, um die großen Fragen unserer Zeit zu ringen, zu streiten, aber auch kompromissfähig zu

weiterlesen >
Merkel sollte ihrer Kanzlerschaft ein Ende bereiten
von Originalquelle

"Eine tiefe Krise hat die CDU erfasst. Ihr Hauptschauplatz liegt in Berlin und nicht in Thüringen. Seit Kanzlerin Merkel ihren Rückzug für 2021 angekündigt hat, befindet sich die deutsche Politik in einem lähmenden Schwebezustand. Merkel sollte dem ein Ende bereiten", schreibt Eric Gujer in der

weiterlesen >
Die CDU ist für Friedrich Merz zu bräsig-bieder
von Hans-Martin Esser

Merz wird 35% holen, wenn man in der CDU den Mut hat, ihn ins Rennen zu schicken. Ich hoffe dies. Jetzt ist es an der CDU, Courage zu zeigen.

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu