Keiner singt am Gartenzaun

Andreas Plöger13.05.2019Gesellschaft & Kultur, Medien

Herrn Ramelows Äußerungen zur Nationalhymne irritieren. Es ist zunächst einmal in Ordnung, wenn ihn das Singen der Nationalhymne persönlich an die Zeit von 1933-1945 erinnern mag. Nur merkt man daran, dass Herr Ramelow (Jahrgang 1956) zu dieser Zeit nicht gelebt hat (ich auch nicht), sich also gar nicht daran erinnern kann, noch sich mit der Geschichte der Hymne auseinandergesetzt hat.

Bodo Ramelow rätselt über die Nationalhymne. Ich mache mit.
Hymnenhistorie

Erst 1922 in der Weimarer Republik unter Friedrich Ebert (SPD) eingeführt, wurde unter den Nationalsozialisten später nur noch die erste Strophe der Hymne gesungen, die bekanntlich mit „Deutschland, Deutschland über alles…“ beginnt. Das Singen der ersten Strophe wurde in der Regel verknüpft mit dem Horst-Wessel-Lied, einem NS-Kampflied, späterer Parteihymne und einer Art semioffizieller Nebenhymne des 12-jährigen Reiches.

Zur Erinnerung: Auf das Singen der ersten Strophe und des Horst-Wessel-Liedes wird bei Staatsakten und Fußballspielen hierzulande in letzter Zeit eher verzichtet. Geträllert werden dürfte diese Kombination nur noch von wulstigen Nazis, verbleichenden NS-Nostalgikern in der Palliativstation und bei Retro-Männerabenden besoffener Burschenschafter mit Rechtsdrall, deren Häuser gnädigerweise für das organisierte Erbrechen bestens ausgestattet sind.

In der Bundesrepublik wurde die dritte Strophe 1952 als Text der Hymne festgelegt, nachdem Bundespräsident Theodor Heuss mit seinem Gegenentwurf der „Hymne an Deutschland“ auf wenig Zustimmung gestoßen war.

Identität ersingen?

Das von Herrn Ramelow adressierte Problem einer mangelnden Identifikation mit der Hymne liegt wahrscheinlich eher daran, dass sie selten gesungen wird und sich das berechtigte Hadern mit pompöser nationaler Symbolik tief in die Geschichte der Bundesrepublik eingeschrieben hat. Wie sehr hat jüngst erst wieder die kontroverse und durchaus produktive Debatte über Liedtext und Video des Rammstein-Songs „Deutschland“ gezeigt.

Ob eine neue Hymne diesen Sachverhalt zu ändern vermag, darf bezweifelt werden. Durchaus berechtigt ist hingegen die dahinterliegende Frage, wie man auch symbolisch gemeinschaftsstiftend wirken kann und Brücken zwischen unterschiedlichsten gesellschaftlichen Gruppen und Milieus baut. Und zwar so, dass sich alle oder doch zumindest die erschlagende Mehrheit der Menschen in diesem Land damit identifizieren können, ungeachtet ihrer Herkunft oder Weltanschauung. Ohne Pomp und Pickelhaube.
Ich hätte da eine Idee: irgendwas mit Einigkeit, Recht und Freiheit.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Nächstenliebe geht anders!

Nächstenliebe geht anders! Alle EU-Abgeordneten von CDU/CSU haben gegen eine Resolution zur Beendigung des Sterbens im Mittelmeer gestimmt. Mit Rechtspopulisten und -extremen haben sie diesen Aufruf zur Menschenrettung mit einer neuen europäischen Seenotrettung und für die Entkriminalisierung der

Der Seelendoktor und ambivalente politische Revoluzzer

Theodor Fontane (* 30. Dezember 1819 in Neuruppin; † 20. September 1898 in Berlin) war einer der großen deutschen Landschaftspoeten. Er ist aber auch der Anwalt der Frauen gewesen, die Emanzipation verdankt dem Neuruppiner Apotheker viel. Aber wie dachte er politisch und was ist von seiner Ambiva

Die Energiewende ist ein politischer GAU

Die Energiewende ist ein politischer GAU, der Größte Anzunehmende Unsinn der Nachkriegsgeschichte. Und jetzt gießt die deutsche Regierung diesen GAU in Gesetzesform, genannt „Klimapaket“. Der Verstoß gegen die Gesetze der Physik und Ökonomie wird in Deutschland Gesetz.

Die schleichende Rückkehr des Unrechtsstaats

Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat eine Hotline zum anonymen Melden rechtsextremer Umtriebe eingerichtet. Unterdessen suggeriert der Stadtrat von Dresden in einer Erklärung unter der Überschrift „Nazinotstand?“, die sächsische Landeshauptstadt versinke im rechtsextremen Chaos. Die obses

Triumph für Matteo Salvini

Eben noch ging ein Seufzer der Erleichterung durch Europa: Der italienische Patient war endlich auf dem Weg der Besserung. Lega-Chef und Innenminister Salvini manövrierte sich mit seinem gescheiterten Neuwahl-Coup ins Aus. Und das Regierungsbündnis aus 5-Sterne-Bewegung und linker Demokratischer P

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen?

Auf welchen Politikertypus stehen die Deutschen? Kuschelbär (Robert Habeck) oder John Wayne (Friedrich Merz)? Ich vermute Kuschelbär.

Mobile Sliding Menu