Naturwissenschaft braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Max Planck

Andreas Dörner

Andreas Dörner

Der Kommunikationswissenschaftler ist Professor am Institut für Medienwissenschaften der Uni Marburg. Zu den Arbeits- und Forschungsschwerpunkten von Andreas Dörner gehört das Fernsehen als politisches Medium, politische Kommunikation und Medienkultur. Dörner ist Mitherausgeber der Zeitschrift „MEDIENWissenschaft: Rezensionen“. Zwischen 2000 und 2002 war er wissenschaftlicher Berater der Bundeszentrale für politische Bildung beim Aufbau des Fachbereichs „Kulturelle Medien“. Zuletzt von ihm erschienen ist „Unterhaltungskultur als politische Kultur“ (2011). Andreas Dörner wurde 1960 geboren.

Zuletzt aktualisiert am 09.07.2012

Debatte

Lacht doch mal

Seit der Sommerpause steht endgültig fest: Fünf Polit-Talks in der ARD sind zu viele. Die Ressourcen der Öffentlich-Rechtlichen könnten sinnvoller verwendet werden – beispielsweise für Humor.

meistgelesen / meistkommentiert