Die globale Informationsgesellschaft ist eben auch die Basis des Verbrechens. Wolfgang Schäuble

Andreas Bartels

Andreas Bartels

Er leitet eine Forschungsgruppe am Centrum für Integrative Neurowissenschaften und am Max-Planck-Institut in Tübingen. Mit Semir Zeki hat er die ersten Hirnscan-Studien über romantische und mütterliche Liebe durchgeführt. Damit haben sie erste Hinweise auf die Ähnlichkeit von Liebe und Sucht sowie zur Bindungsfähigkeit von Tieren geliefert.

Zuletzt aktualisiert am 14.03.2014

Debatte

Liebe im Blut

Menschen sind von Natur aus romantisch veranlagt, das liegt in ihren Genen. Teile unseres Liebeslebens sind also tatsächlich schicksalhaft vorbestimmt.

meistgelesen / meistkommentiert