Das Gegenteil von ‚gut‘ ist ‚gut gemeint‘. Karl Kraus

Aber bitte mit Stil

Der Tagesspiegel philosophierte in seiner Online-Ausgabe über den neuen Look von Wowi Wowereit. Ein offener Brief.

Lieber Tagesspiegel,

mit welch Argusauge Sie unseren Regierenden Bürgermeister zu beobachten scheinen. Ihnen entgeht aber auch nichts. So werden gleich die Zungen gewetzt, wenn der „Arm, aber sexy“-Propagandist zum Wochenende den legeren Look ausführt, obwohl er doch Ihrer Meinung nach sonst so geschniegelt aussieht.

Was ist aus einem der bestangezogensten Politiker geworden, scheint Ihr Artikel zu schreien. Sogar das immer legerer wirkende Antlitz, das durch das Weglassen der Krawatte deutlich wurde, entging Ihnen nicht. Respekt. Und die Schreibe, den Ihre Redakteure in Reportagen wie diesen an den Tag legen, gleicht gar einem Bericht in einer sogenannten „Klatsch- & Tratsch-Zeitschrift“.

Hausmeisterlook vs. Alec Baldwin

Sie scheinen Ihre Redakteure sogar auf das Modeempfinden von Politik-Prominenz abzurichten, damit dem Leser auch kein noch so brisantes Detail, keine noch so kleine Veränderung entgeht. Auch das mit der Frisur Wowis scheint Ihnen gar nicht zu gefallen und so lassen Sie prompt ein Zitat von Udo Walz, dem Promi-Figaro par excellence, springen. Im gleichen Atemzug sprechen Sie Wowi sogar eine Ähnlichkeit mit Alec Baldwin zu – das doch jedoch einem Kompliment und keiner Kritik gleichkommt, oder wie meinen Sie?!

„Auf manchen Bildern schaut Wowereit aus wie der Hausmeister, den sie am Sonntag von der Glotze weggeholt haben, weil die Eingangstür klemmt – ein Effekt, der durch die neuen Haare verstärkt wird.“

Meinung bitte mit Biss!

Geben Sie doch zu, werter Tagesspiegel, dass Sie bereits am frühen Nachmittag bei sich die Happy Hour eingeführt haben. Dies könnte eventuell Sätze wie diese noch entschuldigen, zumindest ein wenig. Oder versucht sich Ihr Redakteur Bernd Matthies nun als Komödiant? Sind die wahrlich wichtigeren News mit einer dicken Schneedecke bedeckt oder hat sie doch der Hund aufgefressen?

Ich bin wirklich gespannt, welchen Promi Sie als Nächstes mit gekonntem Biss aufs Korn nehmen. Aber achten Sie dabei auf den nötigen Biss. Denn dieser Bericht war eindeutig zerkocht.

Herzlichst,

Ihre Alissia Passia

Lesen Sie auch die neuste Kolumne von Alissia Passia: „Alles wird für etwas gut sein“

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Klaus-wowereit, Tagesspiegel

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
18.11.2018

Kolumne

Medium_aa7d3091a0
von Alissia Passia
31.08.2014

Gesponserte Kolumne

Medium_800f921ae9
von Alexander Görlach
05.07.2013
meistgelesen / meistkommentiert