Die CDU hat ihre an die Finanzmärkte ausgeliehenen immateriellen Werte niemals zurückgefordert. Frank Schirrmacher

Massenenteignung der deutschen Mittelschicht!

Laut Monatsbericht der Bundesbank hat sich erstmals auch die Gesamtredite des Privatvermögens der Deutschen unter Einbeziehung von Geldeinlagen, Versicherungsansprüchen, Aktion- und Fondsanlagen negativ entwickelt, schreibt Alice Weidel.

“Es geht ans Eingemachte. Nullzins, Negativzins und die daraus resultierende steigende Inflation vernichten den Realwert der deutschen Sparvermögen in beschleunigtem Tempo. Zugleich widerlegen die Zahlen der Bundesbank die Legende, die Deutschen könnten der schleichenden Enteignung durch den EZB-Nullzins durch die Flucht in andere Anlageformen wie Aktien entgehen.

Bereits in den zurückliegenden Jahren haben die Deutschen durch die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank nach Berechnungen des Ökonomen Hans-Werner Sinn Verluste in stattlicher dreistelliger Milliardenhöhe erlitten. Die EZB-Nullzinspolitik ist in höchstem Maße unsozial: Sie läuft auf eine Massenenteignung der Mittelschicht hinaus, während Finanzindustrie, südeuropäische Pleitestaaten und nicht zuletzt der Bundeshaushalt davon profitieren.

Mit diesen Vermögensverlusten bezahlen die Deutschen für den Rechtsbruch, den die Merkel-Regierung mit der Zustimmung zur Beteiligung an der sogenannten Euro-‚Rettung‘ begangen hat. Mit jedem Monat, den die Bundesregierung die rechtswidrige Nullzins- / Negativzins-Politik der EZB weiter hinnimmt und mitträgt, wird deutsches Volksvermögen vernichtet und die ausgebeutete Mittelschicht weiter enteignet und verarmt. Unsere Kinder und Enkelkinder werden um ihre Vermögensbildung gebracht."

Quelle: Alice Weidel":https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2119494384728452&id=1061322973878937

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Yasin Sebastian Qureshi, Dietmar Bartsch, Beatrice Bischof.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Bundesbank, Banken, Afd

Kolumne

Medium_3b0c51c55f
von Rainer Zitelmann
19.04.2019

Debatte

In der DDR war das Wohnen nicht besser

Medium_b3fdb08daf

Eine Enteignung schafft nicht eine einzige zusätzliche Wohnung

"Niemand leugnet die angespannte Situation am Wohungsmarkt. Es handelt sich aber nicht um Marktversagen. Im Gegenteil: Die Märkte funktionieren sehr gut. Die Märkte zeigen nämlich an, dass wir eine... weiterlesen

Medium_8736a5f09c
von Christian Lindner
18.04.2019

Debatte

Es ist an der Zeit, Art. 15 GG zu aktivieren

Medium_fbc22008ab

Grundgesetz erlaubt Enteignung von Wohnungskonzernen

Derzeit findet eine Debatte darüber statt, ob angesichts der großen Wohnungsnot eine Enteignung von großen Wohnkonzernen angebracht ist. Laut repräsentativer Umfrage von Yougov unterstützen 49 Proz... weiterlesen

Medium_07bd4d9ec1
von Niema Movassat
12.04.2019
meistgelesen / meistkommentiert