Bis heute haben Sie nur für den Staat gearbeitet!

von Alice Weidel18.07.2018Innenpolitik

Rechnerisch haben die Deutschen bis heute morgen ausschließlich für den Fiskus gearbeitet, der im Schnitt 54,3 Prozent aller Einkommen für sich beansprucht. Das muss sich ändern, meint AfD-Oppositionsführerin Alice Weidel.

Rechnerisch haben die Deutschen bis heute morgen ausschließlich für den Fiskus gearbeitet, der im Schnitt 54,3 Prozent aller Einkommen für sich beansprucht.

Steuerzahler müssen endlich mehr Netto vom Brutto behalten können. Dass die öffentliche Hand mehr als die Hälfte des von den Bürgern sauer verdienten Geldes für Staatsaufgaben und Umverteilungsmaßnahmen beansprucht, ist ein auf Dauer nicht hinnehmbarer Skandal. Die Deutschen zahlen im internationalen Vergleich Rekordsteuern, ihre Nettoeinkommen liegen aber nur im Mittelfeld.

Trotz Rekordeinnahmen vernachlässigt der Staat seine Kernaufgaben: Aufrechterhaltung der Infrastruktur und der öffentlichen Ordnung und Gewährleistung der inneren und äußeren Sicherheit. Dafür werden Unsummen für Energiewende, Euro-Wahn und Einwanderung verbrannt, um nur die größten Verschwendungsposten zu nennen.

Wenn sich der Staat auf seine Kernaufgaben konzentriert, ist eine deutliche Entlastung der Bürger machbar und finanzierbar. Dringendste Forderungen sind die Reform und Vereinfachung der Lohn- und Einkommensteuer, die Anhebung der Einkommensschwelle für den Spitzensteuersatz, der heute bereits Handwerksmeister und Facharbeiter trifft, und die Beseitigung der ‚kalten Progression‘, die umgehende und vollständige Abschaffung des ‚Soli‘ sowie eine deutliche Senkung der Mehrwertsteuer, die kleine und mittlere Einkommen besonders schwer belastet. Mehr Netto vom Brutto ist auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Die erstaunlichen Geschäfte der Greta Thunberg-Lobby

Greta Thunberg bricht mit einem Segelboot in die USA auf. Das globale Medienspektakel um die Klimaschützerin erreicht einen neuen Höhepunkt. Doch im Hintergrund ziehen Profis ihre PR-Strippen und machen erstaunliche Geschäfte.

"Ganz klar die Ausländerkriminalität."

Vor einigen Wochen stellte Friedrich Merz völlig zu Recht - aber natürlich auch völlig entsetzt - fest, dass sehr viele Polizisten und Soldaten mittlerweile Unterstützer der Alternative für Deutschland sind.

Der Rest der Welt hält Deutschland für verblödet

Deutschland ist nur für kaum mehr als 1 % des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich ist, während China, der größte Emittent, vom Pariser Klimaschutzabkommen das Recht auf Steigerung seiner CO2-Emissionen eingeräumt bekommen hat. Die politisch herbeigeführte Verelendung der deutschen Bevölk

Unsere Positionen sind keineswegs AfD-nah

Gern unterstellen unsere Gegner der WerteUnion, unsere Positionen seien AfD-nah. Die Realität ist aber, dass die WerteUnion Positionen vertritt, die über Jahrzehnte unbestritten Positionen der CDU/CSU waren. Leider hat die alte Parteiführung diese Positionen in den letzten Jahren aber über Bord

Fünf Gründe, die für die E-Mobilität sprechen

Die Absatzzahlen steigen sprunghaft. Die Batterietechnik meldet Durchbrüche. Die Produktion von E-Autos wird ab sofort in gewaltige Volumina vorstoßen. Branchenexperten sprechen vom „Take-off“ der E-Mobilität.

Warum Sie aus der Klimakirche austreten sollten

Es gibt in der Wissenschaft unterschiedliche Meinungen darüber, ob es eine allgemeine Klimaerwärmung gibt und welchen Anteil der Mensch daran hat. Diese unterschiedlichen Positionen werden von Politik und Systemmedien nicht offen diskutiert; vielmehr wird wahrheitswidrig behauptet, dass nur ein un

Mobile Sliding Menu