Wir brüllen beide so laut, daß wir uns über's Spielfeld unterhalten können. Oliver Kahn

WerteUnion gegen Unterzeichnung Deutschlands

Der Vorsitzende der WerteUnion, Alexander Mitsch (CDU), hat sich vor der geplanten Unterzeichnung des UN-Migrationspakts skeptisch geäußert.

„Unser wesentliches Anliegen ist, dass ein solch umfangreiches Dokument mit einer doch politischen Aussage und einer politischen Selbstverpflichtung, dass dieses Papier erst mal in der Öffentlichkeit breit und sachlich diskutiert werden muss.

Das machen uns unsere europäischen Partnerländer vor. Vor allem darf ein solches Papier zu so einem sensiblen Thema nicht einfach am Parlament vorbei entschieden werden.“ Es stelle sich die Frage, ob Deutschland nicht zu viele Verpflichtungen bei der Unterzeichnung des Dokuments eingehe. Zahlreiche Fallstricke seien, so Mitsch, in dem UN-Migrationspakt verborgen.

Er berief sich dabei auf namhafte Juristen und verwies auf den österreichischen Bundeskanzler Kurz, der wegen des Migrationspakts die Souveränität seines Landes gefährdet sehe. Die Risiken und Chancen einer solchen Vereinbarung müssten sorgfältig abgewogen werden, betonte Mitsch.
Hier der vollständige Beitrag aus dem heutigen ARD-Morgenmagazin:

Migrationspakt: WerteUnion gegen Unterzeichnung Deutschlands

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Boris Palmer, Alice Weidel, Alexander Wendt .

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Migration, Immigration, Politisches-asyl

Debatte

Migration als Dampfventil

Medium_3c459aa548

Der UN-Migrationspakt und die Verkehrung politischer Vernunft

Politik ist immer nur so gut wie die Analytik der geschichtlichen Probleme, mit denen sie es zu tun hat. Was am UN-Migrationspakt schlecht ist, wurde nun ausgiebig diskutiert ; die schlechte Analys... weiterlesen

Medium_15c1e0769b
von Rudolf Brandner
19.01.2019

Debatte

Immer wieder Probleme mit Flüchtlingen

Medium_b928d923b6

Ich werde dafür bis heute als Rassist gebrandmarkt

Über den Alltag am Tübinger Bahnhof berichtet Boris Palmer. "Ich fühle mich bedroht und verunsichert, wenn ich durch eine solche Gruppe hindurch muss. Vor dem Jahr 2015 sind mir solche Szenen im Ba... weiterlesen

Medium_08ffce38cc
von Boris Palmer
18.01.2019

Debatte

Der Rechtsstaat in Deutschland versagt

Medium_ceeaf9c025

Die Schläger von Amberg werden bald wieder in Freiheit sein

Die Schläger von Amberg werden bald wieder in Freiheit sein. Und zwar in Deutschland. Und vermutlich werden sie auch wieder neue Straftaten begehen, auch das in Deutschland. Abschieben kann man sie... weiterlesen

Medium_33b5148123
von Rainer Wendt
17.01.2019
meistgelesen / meistkommentiert