Christus ist in jedem Alter etwas anderes. Martin Walser

„Lieber ohne Merkel als ohne CSU“

“Lieber ohne Merkel als ohne CSU“. Wenn die SPD aber weiter versucht, die Kompromisse innerhalb der Union aufzuweichen und so Lösungen zu blockieren, könnte diese Aussage bald lauten: „Lieber ohne SPD als ohne Einwanderungsbegrenzung“, schreibt Alexander Mitsch.

Ich war noch nie so froh darüber, dass es die CSU gibt, wie in diesen Tagen.

Ihrem Einsatz – unterstützt von immer mehr mutigen Konservativen in der CDU wie der WerteUnion und dem Berliner Kreis – ist es zu verdanken, dass Deutschland nun die Wende in der Asylpolitik eingeleitet hat. Es wurden erste Schritte beschlossen, um den Kontrollverlust an der Grenze zu beenden und die Masseneinwanderung zu begrenzen. Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen: erst durch diesen Aufstand der Aufrechten in Deutschland hat sich endlich auch auf europäischer Ebene etwas getan.
Klar ist, dass wir noch weit entfernt sind von wirklichen Lösungen. Deshalb wird die WerteUnion nicht nachlassen, bis Deutschland endlich eine Asylpolitik hat, wie sie die Mehrheit der Bevölkerung schon lange will. Und wenn es dazu notwendig ist, wieder hart mit den „Grünen“ in der Union zu streiten, dann werden wir dies tun. Notfalls auch noch intensiver, als wir es zuletzt getan haben. Wir stehen inhaltlich voll hinter der CSU und Innenminister Seehofer.

In diesem Zusammenhang fällt mir eine Aussage ein, die in den letzten Tagen in der CDU-Fraktion die Runde machte: „Lieber ohne Merkel als ohne CSU“. Wenn die SPD aber weiter versucht, die Kompromisse innerhalb der Union weiter aufzuweichen und so Lösungen zu blockieren, könnte diese Aussage bald lauten: „Lieber ohne SPD als ohne Einwanderungsbegrenzung“. Denn es muss klar sein, dass der Bestand der Unionsgemeinschaft im Zweifelsfall deutlich wertvoller ist als der Bestand dieser ungeliebten Koalition.

Ich wünsche mir deshalb, dass auch die CSU nicht nachlässt. Sie hilft damit nicht nur Bayern, sie hilft ganz Deutschland.

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Mike Mohring, Ansgar Lange, Dokumentation - Texte im Original.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Spd, Csu, Grosse-koalition

Debatte

Mögliche Reformen des Wahlrechts

Medium_f6eef7fcec

Frauenquote im Bundestag?

Zwei von drei Abgeordnete sind männlich. Das sei "beschämend", sagt die Bundesjustizministerin Katharina Barley. Sie möchte die anstehende Reform des Wahlrechtes dazu nutzen, mehr Frauen ins Parlam... weiterlesen

Medium_c13f98e5ab
von Gunter Weißgerber
21.09.2018

Kolumne

Medium_2c39e622cc
von Stefan Groß
19.09.2018

Debatte

Landtagswahl in Bayern am 14. Oktober 2018

Medium_d0a023e4b4

Die CSU stabilisert sich

Die neue Umfrage zur Bayernwahl sagt weiterhin massive Verluste für die Volksparteien voraus. Doch das Abrutschen der CSU scheint gebremst. Freie Wähler werden immer stärker. Grüne überholen die So... weiterlesen

Medium_dab64b4665
von Campo -Data
19.09.2018
meistgelesen / meistkommentiert