Eine schöne Vorstellung

von Alexander Görlach22.08.2013Gesellschaft & Kultur, Wirtschaft

Wenn Start-ups aus dem Netz in die Fußgängerzonen wechseln, ist das nicht nur Marketing. Auch die Städte können profitieren.

Können Sie sich ein Zalando-Geschäft in Ihrer Innenstadt vorstellen? Wieso eigentlich nicht? Nach mehreren Werbe-Initiativen mit zum Teil sehr gut gemachten und brüllend komischen Spots gehört die Marke zu den bekanntesten in Deutschland. Der Online-Händler, der mit den Kosten der Retour-Sendungen seiner Kunden kämpft, könnte mit seiner Marke punkten und die Menschen von den Rechnern in die Geschäfte ziehen.

Online geht offline

Szenenwechsel: Der Frühstücksnahrungslieferant („mit Liebe“) mymuesli hat vor einiger Zeit begonnen, Shops einzurichten. So finden sich im Süden der Republik, beispielsweise am Münchener Viktualienmarkt, Geschäfte, über deren Schaufenstern das aus dem Internet bekannte Logo prangt. Vom Internet in den Offline-Betrieb, klassisch in ein Geschäft ziehen.

Das wäre vor einigen Jahren führenden Köpfen der Start-up-Industrie nicht in den Sinn gekommen. Das Einkaufen im Netz hat doch gerade den Vorteil, ohne präsentierende Ladenfläche auskommen zu können. Zudem wurde die Darstellungsweise im Netz, beispielsweise im Bereich Mode, immer besser.

Gegen die Verödung

Der Shop ist Marketing. Er dient der Kundenbindung. Man kann dort noch einmal in anderer Weise zeigen, was man digital so treibt. Nicht zuletzt ist The European vor nun fast genau einem Jahr auch aus dem Internet in die gedruckte Welt gegangen. Wenn online die Zielgruppe erreicht und bedient ist, warum dann nicht offline wachsen? Was für Müsli und ein Debatten-Magazin gilt, ist auch für andere Produkte eine gute Option. Einen Vorteil hat es auf jeden Fall: Die Online-Industrie, die offline geht, wird ein wichtiger Akteur gegen die Verödung unserer Innenstädte.

Dort stehen zum einen immer mehr Flächen leer, zum anderen sind die Flächen, die noch besetzt sind, von den immer gleichen Akteuren besetzt. Eine Innenstadt gleicht der anderen. Wie vielfältig Zentren und Altstädte aussehen würden, wenn die verschiedensten Konzepte offline gingen – eine schöne Vorstellung.

KOMMENTARE

MEIST KOMMENTIERT

Frau Weidel: Was hat es zu bedeuten, dass ich per Google nur Schweigen der AfD zu dieser Frage vorfinde?

Nach dem Attentat in Halle hat Boris Palmer (Die Grünen) an Alice Weidel (AfD) einen Offenen Brief geschrieben und fragt: "Wäre es nicht notwendig, dass Sie zu dieser Tatsache eine politische Bewertung abgeben? Wie stehen Sie dazu, dass Rassismus und Antisemitismus in Deutschland wieder zu Morden

Erdogan will die Tore bis Wien öffnen

Trumps wilder Rückzug aus Syrien macht Erdogan den Weg frei für seinen historischen Masterplan: Ein Eroberungsfeldzug zur Wiederherstellung des Osmanischen Reiches. Nicht nur die Kurden sind in Gefahr. Auch Europa droht gewaltiges Ungemach.

„Das Volk gegen seine Vertreter“ lautet Johnsons Devise

Der Mann hat keine Skrupel. Er agiert in einem bemerkenswert polemischen Wahlkampfmodus. Da wird das Florett der Rhetorik beiseitegelegt und zum rostigen Beil gegriffen. Boris Ziel sind Neuwahlen, weil er hofft, dass ihm die Wähler Recht geben und sich gegen ihre Vertreter im Unterhaus wenden werde

Fünf Gründe warum die Linkspartei an Geltungskraft verliert

Einst regierte die LINKE den Osten unisono und war als Kümmererpartei allgegenwärtig. Der deutsche Osten der Puls und die Partei seine Herzkammer. Doch die Windrichtung hat sich geändert, die Herzen auch: Die LINKE ist im Abschwung und verliert an Atem, ihr droht der Infarkt, wenn nicht gleich de

"Sag' mir, wo du stehst!"

Kann man den Klimawandel als ernstes Problem betrachten und trotzdem genervt sein von der allgegenwärtigen Klimapropaganda?

Der Islam und das linke Weltbild sollen mit allen Mitteln geschützt werden

Montag am frühen Abend im hessischen Limburg: Ein großer LKW steht vor der roten Ampel. Plötzlich reißt ein Mann (ca. 30 Jahre, Vollbart) die Fahrertür auf, starrt den LKW-Führer mit weit geöffneten Augen an. Dann zerrt er ihn mit Gewalt aus seinem Fahrzeug, setzt sich selbst rein und fährt

Mobile Sliding Menu