Wir müssen lernen, dass Konsum an sich kein Wert ist. Ranga Yogeshwar

Alexander Eisenkopf

Alexander Eisenkopf

Der Wirtschaftswissenschaftler hat an der Zeppelin Universität Friedrichshafen den Phoenix-Lehrstuhl für Allgemeine BWL und Mobility Management inne. Alexander Eisenkopf forscht dort zu Mobilität und Transportunternehmen und beschäftigt sich unter anderem mit der Deutschen Bahn und den Emirates Airlines.

Zuletzt aktualisiert am 07.03.2018

Informationen

Debatte

Das Schwarze Peter-Spiel um den Diesel

Mit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 27. Februar wird ein vorläufiger Höhepunkt in der zunehmend hysterischen und panischen Diskussion um den Dieselmotor erreicht.

Debatte

Die Bahn schenkt uns zwei Stunden?

Edmund Stoibers Traum ist endlich Realität: „Am Hauptbahnhof in München starten sie ihren Flug!“ – im Jahr 2002 dachte Stoiber dabei zwar an den Bau einer Transrapidstrecke, doch 2017 kann man wirklich vom Hauptbahnhof in München „losfliegen“. Denn mit der neuen Turbostrecke der Deutschen Bahn von München nach Berlin pendelt man schneller von Stadt zu Stadt als mit einem echten Flieger.

Debatte

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht

Das Denkmal ADAC ist ruiniert. Damit fällt auch eine der letzten Bastionen gegen die alltägliche ökosozialistische Bevormundung. Schade.

Debatte

Mut zur Maut

Billiger wird das Autofahren nicht mehr. Trotzdem ist die Maut verkehrstechnisch sinnvoll. Wenn die Autofahrer sehen, dass mit ihrem Geld tatsächlich etwas für das Straßennetz getan wird, findet sie auch Akzeptanz.

Debatte

Stress lass nach

Stresstests haben Hochkonjunktur. Ob für Bahnhöfe, Kraftwerke, Banken oder ganze Länder und das Ergebnis steht schon von vornherein fest. Dabei wird die Entwicklung eines demokratischeren Modells der Bürgerbeteiligung der wohl härteste Stresstest.

meistgelesen / meistkommentiert