von Aleksandra Sowa - 5. 06. 2019

Veni, vidi … und dann sind wieder nach Hause gegangen. Warum es dennoch richtig war, an dem sonnigen Aprilmontag der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Inneres und Heimat zum Thema „IT-Sicherheit“ beizuwohnen? Weil man die Angelegenheiten, die wichtig sind, zweimal erwähnen sollte. Oder auch dreimal.

von Aleksandra Sowa - 20. 10. 2018

Zuerst „Honest Shanghai“, dann das Social Credit System, das spätestens 2020 in ganz China eingeführt werden sollte. Die Empörung der westlichen Demokratien über die digitale Ausweitung des Überwachungsstaates ist groß, doch: Können sie sich der globalen Wirkung des Bewertungssystems wirklich entziehen? Und sind solche Systeme in den westlichen Demokratien nicht schon längst gelebte Praxis?

von Aleksandra Sowa - 30. 08. 2018

Das neue Datenschutzgesetz sollte die Sammelwut der Konzerne eindämmen und dem Bürger wieder mehr Macht über seine Daten geben. Es existiert jedoch bis dato nur auf dem Papier, während Unternehmen der Politik immer bessere Argumente vorlegen, warum nicht weniger, sondern sogar noch mehr Daten gesammelt werden sollten. Datenschutzrechtliche Bedenken? Nope.

von Aleksandra Sowa - 30. 07. 2018

Die drei Robotergesetze kennt fast jeder. Oder hat wenigstens schon davon gehört. Leider hat ihr Schöpfer nicht gesagt, wie solche Vorgaben verbindlich zu machen sind. Inzwischen streben Roboter nach politischen Ämtern und treffen für Menschen Entscheidungen. Gültige Robotergesetze gibt es aber immer noch nicht. Eventuell kann die vom Bundestag kürzlich gegründete KI-Enquete Abhilfe schaffen.

von Aleksandra Sowa - 19. 05. 2018

An deutschen Postschaltern hat die Kundschaft mit den Herausforderungen der Digitalisierung zu kämpfen. „Sie müssen das Land hier unten hinschreiben, in Großbuchstaben“, erklärt der Mitarbeiter geduldig, „sonst liest es die Maschine nicht.“ England oder Großbritannien? Das ist der Maschine egal. Doch schon kommen weitere Probleme. Digitalisierung ist kompliziert.

MEISTGELESEN

Der reichste Politiker...
von Jürgen Fritz

Eine Koalition unter Merkel hatte Martin Schulz im September kategorisch ausgeschlossen, Minister unter Merkel wollte er nie sein. Doch Martin Schulz ist richtig reich. Er hat Millionen in den letzten Jahren verdient - mehr als alle Politiker vor ihm.

weiterlesen >
Ausgetindert...
von Clemens Lukitsch

Eine App verbindet: Unser Kolumnist testet im Selbstversuch, ob „Tinder“ wirklich so gut funktioniert wie behauptet. Und macht eine erstaunliche Entdeckung.

weiterlesen >
Dann mach doch die Blu...
von Birgit Kelle

Frauen bestehen auf ihrem Recht, sexy zu sein – ganz für sich selbst, natürlich. Darauf reagieren darf Mann nämlich nicht, sonst folgt gleich der nächste #Aufschrei.

weiterlesen >
So soll Europa vom Isl...
von The European

Fundstück: Es ist unglaublich wie beim jordanischen Fernsehen JOSAT über die Zukunft Europas diskutiert wird. Dort plant man schon die Machtüberahme. Hier spricht ein Scheich der Muslimbruderschaft. [Dieser Artikel ist auf Platz 6 der meistgelesenen Artikel des Jahres 2017]

weiterlesen >
Ist Merkel eine Verfas...
von Wolfram Weimer

Angela Merkels radikale Grenzöffnung ist ein historischer Rechtsbruch. Das mit Spannung erwartete Rechtsgutachten des Verfassungsrechtlers Udo di Fabio erschüttert das politische Berlin. Ausgerechnet eine Regierungspartei weist der Regierung Verfassungsbruch nach.

weiterlesen >
Fünf Gründe warum Be...
von Valentin Weimer

Berlin wird von Spießern als "die coolste Stadt Deutschlands" gefeiert. Modern, wild, inspirierend, sei sie. Arm, aber sexy. In Wahrheit ist Berlin vor allem arm. An Erfolg, an Leistung, an Geist, an Wärme. Fünf Gründe, warum Berlin eine peinliche Hauptstadt ist.

weiterlesen >

Mobile Sliding Menu