Wir können Gott nicht einfach abschreiben. Martin Walser

Willi van Ooyen

Willi  van Ooyen

Schon zu Beginn seiner Lehre trat er in eine Gewerkschaft ein – und blieb seinen Überzeugungen bis heute treu. So half Willi van Ooyen 1980 dabei, die Tradition des Ostermarsches wiederzubeleben. Mittlerweile sitzt er als Spitzenkandidat für die Linkspartei im Hessischen Landtag. Van Ooyen engagiert sich in mehreren linken NGOs. Der Verfassungsschutz ist aus seiner Sicht ein Repressionsinstrument eines reaktionären Staates. Geboren wurde er 1947 in Weeze.

Zuletzt aktualisiert am 20.08.2010
„Es ist einfacher, die Rüstungspolitik zu verändern, als Opel zu verkaufen.“
Willi van Ooyen
meistgelesen / meistkommentiert