Es ist nicht die Zeit der Kontrollfreaks. Alec Ross

Volker Beck

Volker Beck

Der Politiker war von 2002 bis 2013 Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion der Grünen. Beck (MdB) ist menschenrechtspolitischer Sprecher und setzt sich intensiv für die Rechte von Schwulen und Lesben ein. Er wurde 1960 in Stuttgart geboren.

Zuletzt aktualisiert am 16.01.2014

Debatte

Klares Nein zu Homo- und Transphobie

Zum internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie fordern Anton Hofreiter und Volker Beck mehr Respekt für die geschlechtliche Identität.

Debatte

Ein bisschen gleich gibt ­es nicht

Der Kampf um die Ehe für jeden ist ein Kampf um die Freiheit für alle. Warum die Gesellschaft insgesamt profitiert, wenn sie Vielfalt akzeptiert.

Debatte

Historisch verantwortungslos

Heute entscheidet der Bundestag über Renten für Ghetto-Überlebende. Union und FDP speisen sie billig ab – das ist zynisch und unverantwortlich. Ein Appell.

Debatte

Das Feld von hinten aufrollen

„It’s okay to marry gay“ – während in Frankreich, Großbritannien und den USA die eheliche Gleichberechtigung auf dem Vormarsch ist, tritt Deutschland auf der Stelle. Dabei hätten sogar die Konservativen gute Gründe, endlich auch Schwule heiraten zu lassen.

Debatte

Politischer geht's nicht

Entgegen der Auffassung der Ausrichter ist der Eurovision Song Contest eine hochpolitische Veranstaltung. In Baku besteht die Gefahr, dass er als Propaganda für das herrschende Regime genutzt wird.

Debatte

Es gibt keinen Weg zurück in den Schrank

Mal wieder hat das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber die Leviten gelesen: Lesbische und schwule Partnerschaften sind mit der Ehe in ihren Wesenselementen identisch und müssen deswegen gleichbehandelt werden. Ein wichtiger Schritt – für Schwule und Lesben gibt es nur einen Weg vorwärts: ab in die Mitte der Gesellschaft.

„Eine Regierung, die alle Bürger verdächtigt, sollte abtreten und sich ein anderes Volk suchen.“
Volker Beck
„Dauerhaft kann man keine Politik gegen die Grundrechenarten machen.“
Volker Beck

Gespräch

Debatte

Wir stehen nicht als Mehrheitsbeschaffer zur Verfügung

NRW steht nach schwarz-gelbem Stillstand vor einer Richtungsentscheidung. In der Krise hilft schwarz-gelbe Klientel- und Skandalpolitik nicht. Und markige rassistische Parolen von faulen Rumänen schaden der Wirtschaft.

meistgelesen / meistkommentiert