Wenn wir über den Berg sind, geht's bergab. Wolfgang Schäuble

No-Go-Aeas heißen jetzt Gefahrengebiete

In Dortmund gibt es Stadtteile, wo sich die Polizei nicht mehr hingetraut. Die Krawalle in den Vororten von Paris zeigen, was aus Gefahrenzonen wird: Bürgerkriegsgebiete.

Nein, No-Go-Areas gibt es in Dortmund nicht. Wenn die Polizei das offiziell sagt, dann wird es sicher stimmen. Aber angesichts dessen, was sich am Samstag abend in der Dortmunder Nordstadt ereignet hat, kommen der Westfalenpost Zweifel. Wie es aussieht, gibt es dort Bereiche, die „auch für Polizisten echte Gefahrenzonen“ sind.

Über die ethnischen und kuturellen Hintergründe der Männer, die völlig enthemmt zwei Polizeibeamte ins Krankenhaus geprügelt haben, schweigt sich die Westfalenpost übrigens aus. Vielleicht, weil eine Erwähnung gemäß Richtlinie 12.1 des Deutschen Pressecodex Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

Die Krawalle in den Vororten von Paris zeigen, was aus Gefahrenzonen wird: Bürgerkriegsgebiete.

Quelle: Vera Lengsfeld

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Vera Lengsfeld, Hamed Abdel-Samad, Jürgen Fritz.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Gewalt

Debatte

FDP kritisiert Abschiebepraxis

Medium_627372e894

Es werden zu wenig kriminelle Zuwanderer abgeschoben

Die FDP kritisiert, dass zu wenige straffällige Zuwanderer tatsächlich abgeschoben werden. Die 2016 in Kraft getretene Gesetzesverschärfung sei verpufft. Die meisten ausländischen Straftäter bleib... weiterlesen

Medium_8426ca01d8
von Egidius Schwarz
17.04.2018

Debatte

Trump außer Kontrolle

Medium_e49d315fd9

Bundesregierung muss Eskalation in Syrien entgegenwirken

Die Bundesregierung sollte dringend mäßigend auf Präsident Trump einwirken und für Deutschland eine Beteiligung an militärischer Eskalation ausschließen. Der angedrohte und völkerrechtswidrige Angr... weiterlesen

Medium_e004f53d02
von Dietmar Bartsch
13.04.2018

Debatte

Der bewaffnete Aufstand

Medium_c5661c14c7

Individuelle Freiheit durch Waffen schützen?

Ein Staat würde es sich dreimal überlegen, die individuellen Freiheiten anzutasten, wenn jeder Bürger daheim ein Gewehr im Schrank hätte. Diese Feststellung stammt nicht von mir, sondern von Friedr... weiterlesen

Medium_a25b9f1674
von Michael Klonovsky
07.04.2018
meistgelesen / meistkommentiert