Man darf ihn jetzt nicht übers Knie brechen. Rudi Völler

Stefan Groß wird Chefredakteur von „The European“

Das Debattenmagazin der WEIMER MEDIA GROUP auf Expansionskurs / Besucherzahlen wachsen in den ersten fünf Monaten 2017 um 54 Prozent

weimermedia

„The European“ bekommt einen zweiten Chefredakteur. Neben dem Publizisten und Politiker Oswald Metzger übernimmt Dr. Dr. Stefan Groß die redaktionelle Leitung des Debattenmagazins. Bislang war Groß stellvertretender Chefredakteur und Textchef des Debattenmagazins. „Der Erfolg von „The European“ zeigt, dass gerade in politisch bewegten Zeiten eine positive Diskurs- und Streitkultur der Toleranz gesucht und geschätzt wird. Stefan Groß hat daran einen maßgeblichen Anteil“, erklärten die Verleger der WEIMER MEDIA GROUP Christiane Goetz-Weimer und Dr. Wolfram Weimer.

Das Debattenmagazin stärkt mit der Berufung seine redaktionelle Kompetenz und flankiert sein starkes Wachstum. „The European“ erreicht über sein Portal jetzt 400.000 Besucher im Monat. Die Besucherzahlen lagen in den ersten fünf Monaten um 54 Prozent über dem Vorjahresstand. “The European” ist damit zum großen Debatten-Portal Deutschlands gewachsen.

Namhafte Autoren, anspruchsvolle Analysen und ein breites Spektrum an politischen Sichtweisen prägen die Plattform. Mittlerweile schreiben über 4000 Autoren aus rund 50 Ländern für „The European“. Häufig erscheinen Kommentare von prominenten Meinungsführern sowie Interviews mit politischen wie wirtschaftlichen Entscheidern aus aller Welt.

„The European“ wurde 2009 als Online-Portal gegründet und versammelt viele renommierte Autoren aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft. Die große Resonanz führte dazu, dass 2012 auch das Print-Magazin „The European“ auf den Markt kam. Der Autorenkreis reicht von Martin Walser bis Sahra Wagenknecht, von Wolfgang Schäuble bis Martin Schulz, von Dietmar Hopp bis Jean-Claude Juncker, von Wim Wenders bis Hans-Werner Sinn.

Seit 2015 erscheint „The European“ auch als E-Magazin mit einer lebhaft steigenden Auflage.

„The European“ gehört zur WEIMER MEDIA GROUP (WMG), einem Verlagshaus aus München, das sich auf anspruchsvollen Qualitätsjournalismus spezialisiert hat. Für das erste Quartal 2017 meldet die WMG Rekordzahlen in Reichweite, Umsatz und Gewinn. In der Gruppe erscheinen der „Wirtschaftskurier“ (Deutschlands führende Mittelstandszeitung) und die „Börse am Sonntag“ (offizielles Pflichtblatt der deutschen Börsen) mit mehr als 100.000 Abonnenten. Die WEIMER MEDIA GROUP produziert außerdem Bücher wie Unternehmermagazine und ist einer der größeren Online-Publisher. Zur WMG gehört eine der größten Datenbanken in der E-Mailing-Kommunikation in Deutschland. Der Verlag ist außerdem Gastgeber großer Konferenzen wie dem „Ludwig-Erhard-Gipfel“ oder dem „Signs-Award“. Verleger sind Dr. Wolfram Weimer (ehemals Chefredakteur Die Welt, Cicero und Focus) und Christiane Goetz-Weimer (FAZ, CH.GOETZ-VERLAG).

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: The European, The European, The European.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Weimermedia

Debatte

Zeichensetzer der Kommunikation 2017 ausgezeichnet

Medium_cf038b86b0

SignsAward17: Annegret Kramp-Karrenbauer zur „Politikerin des Jahres“ gekürt

SignsAward kürt Annegret Kramp-Karrenbauer zur „Politikerin des Jahres“ – Shootingstar Max Giesinger, Oscarpreisträger und Film-Produzenten Quirin Berg und Max Wiedemann sowie Google-Deutschland-Ch... weiterlesen

Medium_d6fc98cbf6
von Vera Markert
04.06.2017

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
16.02.2017
meistgelesen / meistkommentiert