Die Religionen sind verschiedene Wege, die im gleichen Punkt münden. Mahatma Gandhi

Fundstück: CDU-Kurswechsel in der Migrationspolitik

Im Jahr 2002 warnte die CDU noch vor „Masseneinwanderung ins Sozialsystem“.„ Die Umgestaltung in eine multikulturelle Einwanderergesellschaft lehnen wir ab“, so stand es damals im Wahlprogramm. Und Angela Merkel sagte damals: "Bevor wir eine neue Zuwanderung bekommen, müssen wir erst einmal die Integration der bei uns lebenden ausländischen Kinder verbessern.

In der 253. Sitzung des Deutschen Bundestages sagte Angela Merkel damals: “Sie haben keine einzige Mark dafür vorgesehen, das Problem, dass in Berlin-Kreuzberg 40 Prozent der auslän-
dischen Kinder und Jugendlichen weder einen Schul- noch einen Berufsabschluss haben, zu beseitigen. Trotzdem reden Sie über mehr Zuwanderung. Mit uns haben Sie die Alternative; wir werden das ändern. Dieses Gesetz wird so nicht in Kraft treten.”

ZUM PDF KOMMEN SIE HIER

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Dokumentation - Texte im Original, Egidius Schwarz, Hamed Abdel-Samad.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Angela-merkel, Migration, Globale-migration

Kolumne

Medium_ef2be7c711
von Wolfram Weimer
18.04.2018

Debatte

In Deutschland gibt es keine Debatte mehr

“Deutschlands Demokratie-Defizit”

Ein Sturm brach los und er ist noch nicht zu Ende. Es geht immer noch um die „Erklärung 2018“, die wieder und wieder für beinahe hysterische Reaktionen sorgt. Mit 33 Worten ist die Erklärung kürzer... weiterlesen

Medium_8f7acabb49
von Henryk Broder
18.04.2018

Debatte

Millitärangriff auf Syrien ist verkehrt

Medium_d7db17d989

Keine Beistandsbekundungen für Trump

"Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen", er... weiterlesen

Medium_4e59a3e4be
von Katja Kipping
17.04.2018
meistgelesen / meistkommentiert