Die Vorrangstellung des weißen Mannes ist heute zu Ende. Peter Scholl-Latour

Das geheime Flüchtlingsabkommen der Kanzlerin

Angela Merkel machte der Türkei eine konkrete Zusage bei der Flüchtlingszahl. Die Kanzlerin und ihr niederländischer Kollege Rutte versprachen, jährlich 150.000 bis 250.000 syrische Flüchtlinge direkt aus der Türkei nach Europa zu holen. Diese Zahl wurde den übrigen Europäern aber verschwiegen.

Wie Robin Alexander in der “Die Welt” schreibt, hatte es beim Flüchtlingsdeal mit der Türkei konkrete Zusagen für ein legales Flüchtlingskontingent gegeben. Die Bundesrepublik und die Niederlande hatten Erdogan versprochen, jährlich bis zu 250.000 Flüchtlinge aus der Türkei nach Europa zu holen. Das Brisante an dem Deal war, dass die anderen europäischen Staaten nicht über die Zahl informiert wurden.

LESEN SIE HIER MEHR DAZU

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Bayerische Polizei, Vera Lengsfeld, Stefan Groß.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Türkei, Recep-tayyip-erdogan, Flüchtlingskrise

Debatte

60 Jahre Römische Verträge

Medium_c5bd4db650

Die Welt braucht Europa

Europa muss den Mut haben, schwierige Entscheidungen zu treffen, auch wenn es »weh« tut. Dies bezieht sich gerade jetzt auf die schwierige Flüchtlingsfrage, aber auch auf alle Vorhaben, den Welthan... weiterlesen

Medium_d27c2df491
von Ingo Friedrich
23.03.2017

Debatte

Keine Erpessung durch Erdogan!

Medium_51403d6d28

Der Türkei-Deal: moralische Bankrotterklärung!

Es ist mehr als absurd, sich zur Bewältigung der Flüchtlingskrise ausgerechnet mit Terrorpaten wie Erdogan zu verbünden, die als personifizierte Fluchtursache angesehen werden können. weiterlesen

Medium_6337c9a454
von Sahra Wagenknecht
21.03.2017

Debatte

Streit mit der Türkei

Medium_526dd6b514

Niederlande zeigen Rückgrat!

Die verbalen Angriffe seitens der türkischen Regierung werden immer schärfer und martialischer. Allen Angriffen und Entgleisungen zum Trotz bleiben die Niederländer konsequent. weiterlesen

meistgelesen / meistkommentiert