Verzicht allein reicht nicht, um das Klima zu retten. Barbara Hendricks

Die westliche Welt wird verschwinden

Joschka Fischer prophezeit das Ende des Westens – das Abendland aber wird bleiben.

Der ehemalige Bundesaußenminister, Joschka Fischer, hat das Ende des Westens prophezeit. Die westliche Welt, so wir wie sie kennen, wird verschwinden. Grund dafür sei eine neue große Achsenverschiebung, in der sich das Amerika von Donald Trump künftig auf sich selbst konzentrieren wird und die Lücke von Europa nicht ausgefüllt werden kann. Gewinner beim Poker um die Macht ist China, das an Einfluss gewinnt.

Quelle: You Tube

Lesen Sie weitere Meinungen aus dieser Debatte von: Ingo Friedrich, Alexander Graf, Helmut Donat.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Mehr zum Thema: Joschka-fischer, China, Donald-trump

Debatte

"documenta" in Kassel und Donald Trump

Medium_93ca62bada

Kunstaktion "Auschwitz on the beach"

Bei der "documenta" in Kassel hielten sie es neulich für eine besonders clevere Idee, eine sogenannte Kunstaktion mit dem Titel "Auschwitz on the beach" ins Programm zu nehmen. weiterlesen

Medium_ee80644634
von Jennifer Nathalie Pyka
05.09.2017

Debatte

Interview mit Reinhard Bütikofer

Medium_3dbb277c15

Wir müssen Diplomatie versuchen

Wie rechts ist Trump wirklich? Wie steht er zu Nordkorea? In einem Interview mit dem "Deutschlandfunk" bezieht Grünen-Politiker Reinhard Bütikofer, Europa-Chef der Grünen, zu Nordkorea und D. Trump... weiterlesen

Medium_dc3c09bf45
von Reinhard Bütikofer
25.08.2017

Debatte

Überlegungen zu den Vorgängen in Charlottesville

Medium_8572080c36

Good violence vs. bad violence

Es ist passiert. Die monatelangen politischen Auseinandersetzungen in den USA haben ihr erstes Todesopfer gefordert. Am 12. August starb in Charlottesville Heather Heyer, als ein mutmaßlicher Recht... weiterlesen

Medium_8df5903cb8
von Alexander Graf
20.08.2017
meistgelesen / meistkommentiert