Wer nur auf das Elektroauto setzt, sollte sich dessen gesamte Energiebilanz anschauen. Matthias Wissmann

Artikel zum Tag “Syrien”

Medium_d26e02545e

Köpfe

Jan-Niklas Kniewel

Journalist

Jan-Niklas Kniewel ist freier Journalist und Fotograf, er hat Syrien, insbesondere Aleppo, zwischen Anfang 2013 und Ende 2014 drei Mal bereist und u.A. für die „taz“ berichtet.

Medium_f153a5d942

Köpfe

Achmed A. W. Khammas

Dolmetscher

Der Dolmetscher und Übersetzer wurde 1952 in Berlin geboren. Khammas wuchs in Deutschland und Syrien auf. In Damaskus eröffnete er einen Plattenladen, später leitete er dort eine Manufaktur für thermische Solaranlagen. Khammas betreibt eine Gedankenwebsite zu erneuerbaren Energien und futuristischen Lösungsideen. Heute lebt er in Berlin.

Medium_578da8bf66

Köpfe

Erik Mohns

Politikwissenschaftler

Der Doktorant am Centre of Contemporary Middle East Studies an der Süddänischen Universität erforscht gegenwärtig Identitätformen unter Palästinensern im syrischen Exil. Nach seinem Politologie-Studium an der Universität München und Toulouse lehrte Mohns von 2006-2008 an der Fakultät für Internationale Beziehungen der Kalamoon University in Syrien.

Medium_dc129dafc8

Köpfe

Peer-Hendrik Summek

Historiker

Geboren 1972 in Hamburg, studierte Summek Alte und Neue Geschichte, Altorientalistik und Politologie in seiner Heimatstadt und in Damaskus. Anschließend arbeitete er in der Redaktion der Zeitung „Zenith“ des Zenith e.V. und war Chefredakteur der Zeitung „Orientexpress“. Auf www.nahostberatung.de schreibt Summek über Länder, Ereignisse des Nahen Ostens und deren Hintergründe.

Medium_d198610127

Köpfe

Nils Metzger

Journalist

Der 1990 geborene Metzger studiert Islamwissenschaft und Politik an der Freien Universität Berlin. Er lernte sein journalistisches Handwerk beim Nahost-Fachmagazin „Zenith“, ist dort seit drei Jahren Redakteur. Darüber hinaus schrieb er für Medien wie CNN, „Neue Zürcher Zeitung“, „WirtschaftsWoche“, „Zeit Online“, „Taz“ und „Leica Fotografie International“ über die arabische Welt. Er berichtete aus den Bürgerkriegen in Syrien und Libyen, interviewte maronitische Clanchefs im Libanon, lauschte Abu Mazens Reden in Ramallah und erlebte die ägyptische Heavy Metal Szene von Kairo.

Medium_cde9c0f81e

Köpfe

Edmund Ratka

Politikwissenschaftler

Der Politikwissenschaftler koordiniert an der Professur für Internationale Politik der Universität Passau das deutsch-arabische interdisziplinäre Forschungsprojekt „Tunesien im Wandel“. Zudem arbeitet er am Centrum für angewandte Politikforschung der LMU München zur europäischen Außenpolitik und zur Transformation der arabischen Welt. Ratka studierte in München und Aix-en-Provence und wurde an der LMU mit einer Arbeit zur deutschen Mittelmeerpolitik promoviert. 2010 war er Gastwissenschaftler am Institut français du Proche-Orient (IFPO) in Damaskus.

Medium_3c17465fca

Köpfe

Ragnar Weilandt

Politikwissenschaftler

Ragnar Weilandt promoviert an der University of Warwick und der Université libre de Bruxelles über die europäisch-tunesischen Beziehungen. Als freier Journalist schreibt er über wirtschaftliche und politische Entwicklungen in Europa und der Arabischen Welt, als Mitbegründer des Portals FactCheckEU.org überprüft er Politiker-Aussagen zur EU auf ihren Wahrheitsgehalt.

Medium_a857d661e9

Köpfe

André Bank

Politikwissenschaftler

André Bank ist Politikwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am GIGA Institut für Nahoststudien in Hamburg. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Forschung zu Autoritarismus, Staatlichkeit und politischer Herrschaft im Nahen Osten – sowie der Auseinandersetzung mit dem Krieg in Syrien.

Medium_bb286edfac

Köpfe

Raymond Hinnebusch

Politikwissenschaftler

Der gebürtige Amerikaner Raymond Hinnebusch ist Professor für internationale Beziehungen und Middle Eastern Studies an der University of St. Andrews in Schottland. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den internationalen Beziehungen des Nahen Ostens und der politischen Ökonomie der Region. Darüber hinaus ist er auch Direktor des Center for Syrian Studies (CSS) Er gilt als einer der profiliertesten Experten für Syriens Politik und Gesellschaft.

Medium_20e18a467e

Köpfe

Sebastian Sons

Islamwissenschaftler

Sebastian Sons, geboren 1981, ist Saudi-Arabien-Experte und Associate Fellow bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Er studierte Islamwissenschaft, Neuere Geschichte und Politikwissenschaft in Berlin und Damaskus und ist Absolvent der Berliner Journalisten-Schule. Er bereist Saudi-Arabien seit mehreren Jahren regelmäßig und hat zahlreiche Studien, Artikel und Zeitschriftenbeiträge zur saudischen Politik und zum gesellschaftlichen Wandel des Landes verfasst. Als Chefredakteur hatte er die inhaltliche Verantwortung für die wissenschaftliche Zeitschrift „Orient“.

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert