Im Grunde bin ich für die Pressefreiheit, aber geschmackvoll sollte sie schon sein. Leo Fischer

Artikel zum Tag “Rentenpolitik”

Medium_f3be68828e

Köpfe

Sascha Vogt

Politiker

Der Politiker ist seit 2010 Bundesvorsitzender der Jusos, der Jugendorganisation der SPD. Vogt steht damit rund 70.000 Mitgliedern vor. Bei den Jusos ist er seit 1997 politisch aktiv ist. Er studierte Politik-, Kommunikations- und Kulturwissenschaft in Münster und ist Referatsleiter der Hans-Böckler-Stiftung. Neben seinem ehrenamtlichen Engagement bei den Jusos schreibt er noch an seiner Promotion. Vogt wird zum linken Flügel der SPD gerechnet.

Medium_b45b8a65eb

Köpfe

Norbert Blüm

Politiker

Der CDU-Politiker ging mit seinem Ausspruch, „die Rente ist sicher“, in die Geschichte ein. Blüm war unter Helmut Kohl 16 Jahre lang Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Von 1981 bis 1990 und erneut von 1992 bis 2000 war Blüm stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU. Der gebürtige Rüsselsheimer trat der Partei 1950 bei. Er hat eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei der Adam Opel AG gemacht und war in diesem Beruf bis 1957 tätig.

Medium_b29ab80c19

Debatten

Zukunft des Rentensystems

Kapitaldeckung ja, Staatsrente nein!

Was vom schwarz-grünen Vorschlag einer Deutschlandrente zu halten ist.

von Hans Bellstedt 29.01.2016

Medium_3b13924b7c

Debatten

Rentenpolitik der Großen Koalition

Rückwärtsgewandten Ausgabenorgie

Deutschlands Zukunft gestalten, so lautet der Titel des Koalitionsertrags. Nach dessen Lektüre wäre man schon froh, wenn wenigstens Folgendes herauskäme: Deutschlands Gegenwart verwalten.

von Johannes Vogel 20.12.2013

Medium_c1869d6926

Debatten

Demografie: Führungsversagen der großen Koalition

Vorwärts – es geht zurück

Die Aufweichung der Rente mit 67 und die Einführung der „Mütterrente“ schaffen neue, auf Dauer unfinanzierbare Ansprüche. Die „Rentnerdemokratie“ wirft ihre Schatten voraus.

von Rainer Nahrendorf 22.01.2014

Medium_7764dab943

Kolumnen

Rente: Deutschland braucht eine Partei der Jungen

Jugend-Sünde

Die deutsche Demokratie ist in eine Schieflage geraten, Politik wird für alte Leute gemacht. Die Jungen haben nur eine Wahl: ihre eigene Partei.

von Sebastian Pfeffer 08.04.2014

Medium_dc41e87c72

Debatten

Das beständige Scheitern nachhaltiger Politik

Rentenzeitbombe und andere Übel

Mit der stark in Anspruch genommenen abschlagsfreien Rente mit 63 hat eine Bundesregierung wieder einen Fehler gemacht, der korrigiert werden muss. Wie so oft scheitert nachhaltige Politik.

von Rainer Nahrendorf 17.01.2015

Medium_90565d2625

Debatten

Die Hartz-„Reformen“ sind gescheitert

Hartz IV ist eine Rutschbahn der Löhne nach unten

Fast die Hälfte aller Hartz-IV-Empfänger, nämlich rund 2,6 Millionen Menschen, sind seit mehr als vier Jahren auf Arbeitslosengeld II angewiesen und rund ein Viertel (1,44 Millionen) sogar seit mehr als acht Jahren. Das zeigt wieder einmal: Die Hartz-„Reformen“ sind also gescheitert.

von Oskar Lafontaine 03.10.2016

Medium_f89a2b8acc

Debatten

Rentenproblematik

Wir werden im Chaos enden

Der Staat sollte den Willen zum längeren Arbeiten angemessen berücksichtigen. Denn wer im Ruhestand noch im besten Sinne unruhig ist und seinen Wohlstand durch Hinzuverdienst sichern möchte, sollte hieran nicht gehindert werden. Aus diesem Grund müssen wir die Hinzuverdienstgrenzen neben dem Rentenbezug komplett abschaffen.

von Wolfgang Kubicki 11.12.2016

Medium_336ff37c05

Debatten

Was ist das Lebenswerk eines Menschen wert?

Wer hat Angst vorm Renten-Wahlkampf?

Wir dürfen es den Jungen nicht länger zumuten, stetig steigende Beiträge zu zahlen und später immer weniger Rente zu bekommen. Das ist der denkbar schlechteste Deal. Und im Jahr 2025 würde es einen Durchschnittsverdiener weniger als 11 Euro im Monat kosten, wenn wir das Rentenniveau stabilisieren. Das ist gerade mal ein Kinobesuch.

von Annelie Buntenbach 07.06.2017

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert