Ich halte die Polen-Fokussierung für einen Fehler. Erika Steinbach

Artikel zum Tag “Politischer-islam”

Medium_04e3cd823c

Köpfe

Abdullah Al-Arian

Historiker

Der Dozent für Geschichte an der Wayne State University in Detroit lehrt und forscht zu sozialen Bewegungen und dem politischen Islam im Nahen Osten. Abdullah Al-Arian promovierte in Georgetown und schrieb seine Doktorarbeit zum Wiederaufstieg der Muslimbruderschaft in Ägypten während der Sadat-Ära.

Medium_ecc9e04f6c

Debatten

Von der Fremdheit des Islam

Reich' mir nicht die Hand

Warum ist sofort von Frauenfeindlichkeit die Rede, wenn sich bestimmte Menschen dazu entschließen – aus welchen Gründen auch immer – nur Menschen des gleichen Geschlechts berühren zu wollen? Ist es Islamophobie? Oder eine nachvollziehbare Reaktion auf die Fremdheit der Welt des Islams? Und wird die je überbrückbar sein?

von Henning Beermann 10.07.2016

Medium_19ce81599c

Debatten

Der Islamische Staat (IS) und der Islam

Brandstifter und keine Feuerlöscher

Viele islamische Länder und Verbände distanzieren sich lautstark von den Gräueltaten des IS. Doch dahinter steckt leider mehr Kalkül als moralische Überzeugung.

von Heiko Heinisch 29.09.2014

Medium_25c3a37b98

Gespräch

Hamed Abdel-Samads „Der islamische Faschismus“

„Der Islam hat tiefsitzende Probleme – kein Imageproblem“

„Der islamische Faschismus“: Wer glaubt, Hamed Abdel-Samads neuestes Buch sei eine stumpfe Provokation, urteilt vorschnell. Ein intensives Gespräch über die letzte Schlacht des Islam, die Schwäche des Westens und seine Hoffnung auf die arabischen Frauen.

Gespräch von Sebastian Pfeffer mit Hamed Abdel-Samad 31.03.2014

Medium_ff0e258548

Debatten

Kommt jetzt die linksgrüne Islamisierung?

Die linksgrüne Islamisierung droht

Kann Europa die linksgrüne Selbstverleugnung als herrschendes Narrativ überleben? Ich habe keine Antwort auf diese Frage, aber die Hoffnung, dass ich die Islamisierung Europas nicht mehr erlebe.

von Bassam Tibi 03.03.2017

Medium_3383c627ca

Debatten

Deutschland und der politische Islam

Eine verhängnisvolle Politik

Der Islam gehört zu Deutschland. Doch immer öfter werden Muslime von Organisationen vertreten, die eigentlich ganz andere Interessen verfolgen – und zurück wollen in eine Welt des Patriarchats. Das darf die Regierung nicht mitmachen.

von Mina Ahadi 15.10.2010

Medium_fc2698a290

Debatten

„Terror-Moschee“ und „Saalfisten-Szene“

Alltägliche Zensur im Kampf gegen „Hass und Hetze“

„Terror-Moschee“ und „Salafisten-Szene“. Für mich heißt das, wir müssen schleunigst unseren Rechtsstaat nachjustieren. Hr. Maas konzentriert sich auf „wichtigere“ Sachen. Warum lassen wir uns so auf der Nase rumtanzen?

von Vera Lengsfeld 11.02.2017

Medium_d66e149392

Kolumnen

Masud Barzani

Die Mossul-Schlacht führt zu Kurdistan

Der Angriff auf Mossul rollt. Der IS dürfte seine letzte Hochburg verlieren – vor allem dank der Kurden. Die Welt wird ihnen hernach einen unabhängigen Staat kaum mehr verweigern können.

von Wolfram Weimer 18.10.2016

Medium_c974c7f601

Debatten

„Balkanisierung“ der Ideologien

Was Marxismus und Islamismus eint

Qutbs Kulturkritik, nach der die Vorherrschaft des Westens zu Ende geht, weil es ihm zunehmend an den sinnstiftenden Werten mangelt, die den Westen einst groß gemacht haben, kann man als erstaunliche Hellsichtigkeit bewundern. Da, so Qutb, die sinnstiftenden Werte aber auch nicht aus dem Ostblock kommen können, brauche es einen dritten Weg. Dieser Weg wäre der Islam.

von Vera Lengsfeld 26.09.2016

Medium_080690493f

Kolumnen

Vor 15 Jahren: Invasion der USA in Afghanistan

Wie Amerika islamische Fundamentalisten unterstützte

Unter dem Deckmantel des „Kampfes gegen den Terror“ begannen die USA am 7. Oktober 2001 einen militärischen Großangriff auf das islamistische Taliban-Regime in Afghanistan und auf die dortigen al-Qaida-Stützpunkte. Vielmehr diente und dient die Invasion geostrategischen und imperialistischen Zwecken.

von Michael Lausberg 11.10.2016

Werbepartner
meistgelesen / meistkommentiert